Presseinformationen

DNR Presseinformationen (RSS-Feed)

Ansprechpartner für Journalisten

Für Fragen, Interviewwünsche und Hintergrundgespräche steht Ihnen Florian Schöne zur Verfügung.

Pressekontakt:
Florian Schöne, DNR-Generalsekretär
Marienstraße 19-20, 10117 Berlin
Tel.: 030/6781 775-99
E-Mail: florian.schoene@dnr.de

Pressemitteilungen

Presseinformation 30.08.2016
Gestern hat die zuständige Arbeitsgruppe des Internationalen Geologischen Kongresses im südafrikanischen Kapstadt offiziell den Beginn des Anthropozäns, der Menschenzeit, bestätigt. "In der 4,5 Milliarden Jahre währenden Geschichte der Erde dominiert mit uns Menschen erstmals eine einzelne Spezies nicht nur auf der gesamten Oberfläche des Planeten, sondern auch tief im Boden", sagte der Präsident des Umweltdachverbands Deutscher Naturschutzring (DNR), Prof. Dr. Kai Niebert.

Presseinformation 26.08.2016
Nicht nur in Olympia fielen in den letzten Wochen die Rekorde. Auch das Klima reißt Extrem um Extrem: Der Juli war im globalen Durchschnitt der wärmste, seit im Jahr 1880 die globalen Wetteraufzeichnungen begannen und der zehnte Rekordmonat in Folge. Doch während Deutschland sich international als selbsternannter Vorreiter der Energiewende feiern lässt, bleiben wirksame Schritte aus.

Presseinformation 24.08.2016
Naturschutz und Landnutzung: Intensive Landnutzungen sind nach wie vor die wichtigsten Ursachen für den Verlust von Tier- und Pflanzenarten in Europa! Ein Umsteuern ist dringend geboten! Kooperation von Naturschützern und Landnutzern kann dabei zukunftsweisend sein.

Presseinformation 01.08.2016
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Naturschutzbund Deutschland (NABU), die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) kritisieren den aktuellen Entwurf des Verpackungsgesetzes als ambitionslos und kontraproduktiv für den Umweltschutz. In wesentlichen Punkten falle das geplante Gesetz hinter die siebte Novelle der Verpackungsverordnung zurück.

Presseinformation 26.07.2016
Bundesverkehrsminister Dobrindt hat am vergangenen Freitag den Entwurf der Ausbaugesetze zum Bundesverkehrswegeplan (BVWP) vorgelegt und den Verbänden dabei eine Rückmeldefrist von lediglich drei Werktagen eingeräumt. "Nachdem die Stellungnahmen sämtlicher Umweltakteure zum BVWP 2030 schon konsequent ignoriert wurden, will Minister Dobrindt seine Betonpolitik nach Gutsherrenart scheinbar bis zum Kabinettsbeschluss durchziehen", sagte Kai Niebert.

Presseinformation 20.07.2016
Heute hat die Europäische Kommission ihren Vorschlag für nationale Klimaziele außerhalb des Emissionshandels vorgelegt. Der Verordnungsvorschlag legt das EU-weite Minderungsziel von 40 Prozent bis 2030 abhängig von wirtschaftlicher Leistung auf die 28 Mitgliedstaaten um. Die Kommission versäumt in ihrem Vorschlag jedoch die nach Paris längst überfällige Anhebung des Gesamtziels.

Presseinformation 14.07.2016
Weniger Milch, mehr Qualität, mehr Naturschutz, mehr Einkommen

Presseinformation 13.07.2016
DNR im Gespräch mit Bundeskanzlerin Merkel - Niebert: „Die umweltpolitische Glaubwürdigkeit der Bundesregierung steht auf dem Spiel“

Presseinformation 12.07.2016
Deutscher Naturschutztag erstmals in Sachsen-Anhalt

Presseinformation 05.07.2016
DNR zieht gemischte Bilanz zum Abschlussbericht der Atommüll-Endlagersuche: Sicherheitsanforderungen müssen ernst genommen werden

Presseinformation 24.06.2016
Der Deutsche Bundestag hat heute mit den Stimmen von Union und SPD ein Fracking-Gesetzespaket verabschiedet. Aus Sicht des Umweltdachverbands Deutscher Naturschutzring (DNR) mit seinen Mitgliedsorganisationen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact und Robin Wood sowie weiterer Umweltorganisationen, darunter Deutsche Umwelthilfe (DUH), Umweltinstitut München, PowerShift, Food & Water Europe und die Bürgerinitiative lebenswertes Korbach, versäumt die Große Koalition damit die Etablierung eines umfassenden gesetzlichen Fracking-Verbots.

Presseinformation 20.06.2016
Heute diskutiert Bundesumweltministerin Barbara Hendricks mit den EU-Umweltminister/innen über die Ausgestaltung und Zielsetzung des Emissionshandels nach 2020. Der Emissionshandel ist das zentrale klimapolitische Instrument der EU für den Bereich Energiewirtschaft und Industrie, der aufgrund eines Überangebots an Emissionszertifikaten bislang jedoch seine lenkende Wirkung nicht entfaltet hat.

Presseinformation 15.06.2016
Der Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG) und der Niedersächsischen Wirtschaftsministers Olaf Lies (SPD) haben heute das faktische Fracking-Moratorium in Niedersachsen aufgekündigt.

Presseinformation 15.06.2016
Als "Papiertiger" bezeichnet eine Allianz aus Umwelt-, Imker- und Verbraucherverbänden den Entwurf des "Nationalen Aktionsplans zum Nachhaltigen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln" (NAP) der Bundesregierung.

Presseinformation 30.05.2016
Die hohe Belastung der Atemluft mit Feinstaub ist nach wie vor eine der großen Herausforderungen der deutschen und europäischen Umweltpolitik - Die Belastung führt zu 47.000 vorzeitigen Todesfällen jährlich allein in Deutschland - Eine wesentliche Ursache für Feinstaub sind Ammoniakemissionen aus der Landwirtschaft - Verbände fordern ambitionierte Minderungsziele für Ammoniak und Methan bei Verhandlungen der europäischen Emissionsrichtlinie (NERC) - Landwirtschaft muss endlich einen wirkungsvollen Beitrag leisten.

Presseinformation 29.04.2016
Gestern hat die Europäische Kommission Klage beim Europäischen Gerichtshof gegen Deutschland wegen der anhaltenden Gewässerverunreinigungen durch Nitrat eingereicht. Die Umweltverbände Greenpeace, NABU, Grüne Liga, WWF sowie der Umweltdachverband DNR haben daher konsequentere Schritte zur Reduzierung der Stickstoffeinträge gefordert.

Presseinformation 29.04.2016
Nach zwei Jahren Arbeit der Kommission "Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe" (Endlagerkommission) zieht der Deutsche Naturschutzring (DNR) gemeinsam mit den Umweltvertretern in der Kommission eine kritische Bilanz.

Presseinformation 28.04.2016
Anlässlich der heutigen Bundestagsabstimmung über die Fracking-Verbotsanträge der Bundestagsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke, haben der Verband der Privaten Brauereien Deutschland, der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact, die Deutsche Umwelthilfe (DUH), der Naturschutzbund Deutschland (NABU), PowerShift sowie die Bürgerinitiativen Lebenswertes Korbach und FrackingFreies Hamburg die Abgeordneten des Deutschen Bundestags aufgefordert, Fracking in Deutschland zu verbieten.

Presseinformation 22.04.2016
Anlässlich der heutigen Vertragsunterzeichnung des Pariser Klimaschutzabkommens in New York haben der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) und der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) die Bundesregierung aufgefordert, den Ausbau erneuerbarer Energien konsequent an den Klimaschutzzielen auszurichten.

Presseinformation 21.04.2016
Vor dem Hintergrund der morgigen Unterzeichnung des Pariser Klima-Abkommens hat der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) die Bundesregierung aufgefordert, den Klimaschutz zum obersten Staatsziel zu erklären. "Es ist eine kleine Unterschrift auf einem Blatt Papier, aber eine große Unterschrift für die Menschheit.

Presseinformation 31.03.2016
Die Umweltverbände kritisieren den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 und dessen Umweltberichts als grundlegend überarbeitungsbedürftig. Die Verbände fordern einen Stopp der derzeit laufenden öffentlichen Beteiligung, da die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür nicht erfüllt seien.

Presseinformation 23.03.2016
Die in der Allianz für Weltoffenheit versammelten Organisationen sind tief bestürzt über die Anschläge vom 22. März in Brüssel. Sie sprechen den Angehörigen und Freunden der Opfer ihr Beileid aus.

Presseinformation 16.03.2016
Wirksameren Meeresschutz fordern deutsche Umweltverbände von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) und Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD).

Presseinformation 16.03.2016
Recherchen des WDR und NDR haben einen Skandal um die Entsorgung hochgiftiger Bohrschlämme aus der Erdöl- und Erdgasproduktion aufgedeckt.

Presseinformation 14.03.2016
DNR besorgt über Konsequenzen der Wahlergebnisse für Gesellschaft und Umwelt. Niebert: "Rechtspopulisten dürfen nicht Atmosphäre und Klima vergiften"

Presseinformation 14.03.2016
DNR und Deutscher Tierschutzbund zum Weltverbrauchertag: „Bundesregierung muss Tierschutz in der Tierhaltung stärker voranbringen“

Presseinformation 09.03.2016
Sachsen-Anhalt wird im September erstmals gastgebendes Land für den Deutschen Naturschutztag, dem größten Fachkongress für den beruflichen und privaten Naturschutz in Deutschland, sein.

Presseinformation 03.03.2016
Viel Geld für großes Leid: Trotz zunehmender öffentlicher Kritik ermöglichen internationale Finanzinstitutionen (IFIs) und Exportkreditagenturen weiterhin riesige industrielle Anlagen zur Schweine- und Hühnerhaltung außerhalb der Europäischen Union.

Presseinformation 02.03.2016
Mit der Verabschiedung des fortgeschriebenen Ressourceneffizienzprogramms (ProgRess II) hat die Bundesregierung heute ein wichtiges Signal für die nachhaltige Nutzung und den Schutz natürlicher Ressourcen gesetzt.

Presseinformation 01.03.2016
Im Vorfeld des EU-Umweltministerrats am Freitag fordern 26 Kirchenorganisationen und Verbände aus den Bereichen Umwelt-, Naturschutz- und Entwicklungspolitik eine Verschärfung der europäischen Klimaschutzziele.

1 2 3 4 5   »