Der DNR und seine Mitglieder

Aktuelles

EU mit Green Deal zukunftsfähig machen und Klimaschutz voranbringen

16.06.2020 - In gut zwei Wochen beginnt die deutsche EU-Ratspräsidentschaft. Die Bundesregierung will ihr Programm für den EU-Vorsitz am 24. Juni verabschieden. Vergangene Woche veröffentlichten die deutschen Umwelt-, Natur- und Tierschutzverbände unter dem Dach des DNR ihre Forderungen dazu. Am 29. Juni diskutieren Mitglieder des DNR und der Klima-Allianz Deutschland in einer virtuellen Strategierunde, wie in der EU ein Paris-kompatibles Klimaziel für 2030 zu erreichen ist.

Mehr lesen

Grüner Wasserstoff: hohe Erwartungen, Potenziale und blinde Flecken

12.06.2020 - Am 10. Juni kündigte die Bundesregierung an, sieben Milliarden Euro für die Förderung von Wasserstofftechnologien hierzulande und zwei Milliarden Euro für internationale Partnerschaften bereitzustellen. Umweltschutzorganisationen zeichnen ein differenziertes Bild, wie die Strategie in den Kontext von Klimaschutz und Energiewende sinn- und wirkungsvoll eingebettet werden muss – sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene.

Mehr lesen

Neues vom Ehrenamt

10.06.2020 - Am 23. Juni kann der Dritte Engagementbericht der Bundesregierung digital diskutiert werden. Der Gründungsvorstand der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt ist benannt.

Mehr lesen

Stimmen zum Konjunkturprogramm der Bundesregierung

09.06.2020 - Anfang Juni gab es den viel zitierten Wumms, mit dem die Bundesregierung ihr 130 Milliarden Euro schweres Konjunkturprogramm vorstellte, um das Land aus der pandemiebedingten Wirtschaftskrise zu führen. Lob und Kritik äußerten Umwelt- und Naturschutzorganisationen.

Mehr lesen

Waldstrategie 2050 stärker ökologisch ausrichten

02.06.2020 - Am Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt Ende Mai haben die Welternährungsorganisation FAO und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) den Waldzustandsbericht 2020 veröffentlicht, der alle zwei Jahre erscheint. Kurz zuvor stellte die EU-Kommission die neue EU-Biodiversitätsstrategie vor.

Mehr lesen

Das Wasserhaushaltgesetz wird geändert

29.05.2020 - Der Bundestag hat die vorgeschlagenen Änderungen am Wasserhaushaltsgesetz per Koalitionsmehrheit angenommen. In Zukunft sollen "Gewässerrandstreifen" von fünf Metern Breite eingerichtet werden, sofern das Gelände neben dem Gewässer eine Hangneigung von fünf Prozent hat.

Mehr lesen

Weltbienentag - damit es weiter summt und brummt

20.05.2020 - Die Bedeutung von Bienen als Bestäuber ist für die Biodiversität und die Ernährungssicherheit der Menschheit ungebrochen. Mit der Ausrufung des 20. Mai als Weltbienentag machen die Vereinten Nationen auf die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen aufmerksam. Zahlreiche Naturschutz-, Imker-, und Erzeugerorganisationen setzen sich für diese wichtige Insektengruppe ein.

Mehr lesen

Abstandsregel für Windräder wird Ländersache

19.05.2020 - Der Ausbau der Windenergie stagniert seit einiger Zeit. Hauptgrund für den Stillstand war die 1.000-Meter-Abstandsregel zwischen Windkraftanlagen und Wohnhäusern. Nun hat sich die Regierungskoalition darauf geeinigt, dass die Bundesländer selbst über einen Mindestabstand entscheiden dürfen. Zuvor hatten Umweltorganisationen an Bund und Länder appelliert, den Stillstand rasch zu beheben.

Mehr lesen

Politik, Gemeinnützigkeit, Zivilgesellschaft

18.05.2020 - Ein Rechtsgutachten beschäftigt sich mit der steuerlichen Förderung politisch tätiger zivilgesellschaftlicher Organisationen (BUND-Urteil, attac-Urteil) und der Reform des Gemeinnützigkeitsrechts. Eine weitere Studie analysiert das Verhältnis von Parteien und Zivilgesellschaft.

Mehr lesen

Tierheime in Not

13.05.2020 - Der Deutsche Tierschutzbund hat erneut an Bund und Länder appelliert, sofort einen Hilfsfonds in Höhe von mindestens 65 Millionen Euro zu schaffen, um die finanzielle Belastung von Tierheimen in Folge der Corona-Pandemie aufzufangen.

Mehr lesen


Fehler entdeckt? Etwas vergessen? Verbesserungsvorschlag im Kopf?
Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an mittwochspost(at)dnr(dot)de