Schwerpunkt

Klimajahr 2020

Die Dezemberausgabe des DNR-Newsletters beschäftigt sich mit dem Klimajahr 2020. Unsere Autor*innen werfen einen Blick zurück: Was ist gut gelaufen? Wo muss dringend nachgebessert werden? Auch der Bereich Landwirtschaft spielt hier eine entscheidende Rolle. Im Interview plädiert die Generalsekretärin des MCC Brigitte Knopf dafür, die CO2-Bepreisung zum Leitinstrument für eine klimaneutrale Zukunft zu machen.

EU-Agrarpolitik: Wird der Klimaschutz untergepflügt?

Artikel von André Prescher

09.12.2020 - Die Landwirtschaft wird am meisten unter dem Klimawandel leiden und ist zugleich Lösung im Kampf gegen die Erderhitzung. In der Agrarpolitik sind diese Erkenntnisse leider noch nicht angekommen, zu rückwärtsgewandt sind die jüngsten Beschlüsse auf EU-Ebene.

Mehr lesen

Netto-Null-Ziel von Paris setzt Maßstäbe

Artikel von Alexandra Endres

09.12.2020 - Mit dem Pariser Abkommen wurden vor fünf Jahren die Weichen gestellt für globale Klimaneutralität in der zweiten Jahrhunderthälfte. Fossile Energien haben keine Zukunft. Allerdings bemängeln Kritiker, dass es keine Gerechtigkeit für die ärmsten Länder gibt, die am meisten unter der Klimakrise leiden. Zudem muss das Tempo beschleunigt werden, um null Emissionen bis 2050 zu erreichen.

Mehr lesen

Vision Klimaneutralität

Interview mit Brigitte Knopf

09.12.2020 - Wenn die Erde bis 2050 treibhausgasneutral werden soll, muss sich die Weltgemeinschaft noch mächtig anstrengen. Das Leitinstrument, um dieses Ziel zu erreichen, ist ein CO2-Preis nicht nur für Energie, sondern auch für Wärme und Verkehr, findet Brigitte Knopf.

Mehr lesen