Deutscher Naturschutzring

Presse zum Thema

EU-Kommission setzt wichtiges Signal für Biodiversität und Landwirtschaft – Mitgliedstaaten müssen folgen

Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) begrüßt die heute von der EU-Kommission vorgestellten Strategien zum Biodiversitätsschutz sowie zur nachhaltigen europäischen Landwirtschaft (Farm-to-Fork). „Der Verlust der Artenvielfalt und das Insektensterben, die fortschreitende Klimakrise sowie die gegenwärtige Corona-Pandemie erfordern eine entschlossene Neuausrichtung europäischer Politik. Der Europäische Green Deal und seine Strategien sind daher zentral für eine nachhaltige Zukunft und für die ‚Green Recovery‘ der EU aus der Corona-Krise“, sagte DNR-Geschäftsführer Florian Schöne.

Mehr lesen

Umweltorganisationen fordern Fortschritte für einen schnellen und naturverträglichen Ausbau der Windenergie

Die Umweltorganisationen BUND, DUH, Germanwatch, Greenpeace, NABU, WWF und der Umweltdachverband DNR haben an Bund und Länder appelliert, den besorgniserregenden Stillstand beim Ausbau der Windenergie möglichst rasch zu beheben. Anlässlich der Umweltministerkonferenz am 13. Mai verweisen die Verbände auf ihr gemeinsames Thesenpapier, in dem sie Wege zur Beschleunigung eines naturverträglichen Ausbaus der Windenergie aufzeigen.

Mehr lesen

EU-Agrarpolitik muss zentrales Element des Green Deal werden

Der Verlust an biologischer Vielfalt, der Klimawandel und das Höfesterben warten nicht, bis wir die Corona-Pandemie überwunden haben. Wir brauchen jetzt den Green Deal in der Agrarpolitik – sowohl in den europäischen Verhandlungen als auch in den nationalen Strategieplänen, die auf Länderebene geschrieben werden. Die Agrarministerinnen und -minister haben es in der Hand, den Paradigmenwechsel tatkräftig einzuläuten und einzufordern.

Mehr lesen

Positionen zum Thema

Appell: Corona-Hilfsprogramm auch für Zivilgesellschaft

Gemeinsamer Verbändebrief

Der Deutsche Naturschutzring (DNR), die Klima-Allianz Deutschland und der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) appellieren in einem offenen Brief an die Bundesregierung, sich für ein Bund-Länder-Hilfsprogramm für gemeinwohlorientierte Nichtregierungsorganisationen einzusetzen.

Mehr lesen

Covid-19: Verbände fordern Importverbot für Wildtiere

Gemeinsamer Verbändebrief

Tier- und Artenschutzverbände haben gemeinsam mit dem Deutschen Naturschutzring Bundesgesundheitsminister Jens Spahn aufgefordert, sich für ein Importverbot für Wildtiere einzusetzen. Dies sei auch ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Ausbreitung zoonotischer Viruserkrankungen.

Mehr lesen


EU-News zum Thema

Mehr Gentechnik im Namen des Handels?

Landwirtschaft & Gentechnik

Zivilgesellschaftliche Verbände befürchten, dass die EU in Handelsgesprächen mit den USA einen vereinfachten Zulassungsprozess für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) anbietet. In einem offenen Brief an die EU-Kommission fordern 74 Organisationen strengere Regeln für die Zulassung.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema