Deutscher Naturschutzring

Presse zum Thema

DNR kritisiert Entwurf der Nationalen Waldstrategie 2050

Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) hat heute gemeinsam mit weiteren Natur- und Umweltschutzorganisationen in einem offenen Brief den vorliegenden Entwurf des Bundeslandwirtschaftsministeriums für eine nationale Waldstrategie 2050 scharf kritisiert. Der Entwurf lasse wesentliche Elemente einer notwendigen Transformation der Waldbewirtschaftung vermissen, die auf die Herausforderungen der Biodiversitäts- und Klimakrise eingeht.

Mehr lesen

Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen unter dem Dach des DNR präsentieren Kernforderungen zur Bundestagswahl 2021

Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) hat heute zusammen mit insgesamt 35 Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen die gemeinsamen Kernforderungen zur Bundestagswahl 2021 vorgestellt. In ihrem Forderungspapier betonen die Organisationen, dass die nächsten vier Jahre maßgeblich darüber entscheiden, ob es uns gelingen wird, die globale Erderhitzung zu begrenzen und das Artensterben zu stoppen.

Mehr lesen

Gentechnik muss auch in Zukunft strikt reguliert werden

Seit Jahren lobbyieren Industrie und Gentechnik-Befürworter*innen dafür, neue Gentechnikverfahren wie CRISPR/Cas von der Gentechnik-Gesetzgebung auszunehmen. Sie wollen damit die derzeitige Definition von Gentechnik aufweichen. Das gefährdet die Wahlfreiheit und die Sicherheit von Mensch und Umwelt.

Mehr lesen

EU-News zum Thema

Europas Meere unter Druck

Wasser & Meere

Das EU-Parlament fordert mehr Anstrengungen gegen die Munitionsaltlasten in der Ostsee. Die Europäische Umweltagentur bescheinigt der Meeresbiodiversität einen schlechten Zustand. Die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Meeres- und Fischereipolitik beleuchtet der wissenschaftliche Dienst des EU-Parlaments.

Mehr lesen

Biodiversität: EU und China wollen "mehr tun"

Naturschutz & Biodiversität

Beim EU-China-Dialog zur Umweltpolitik wurde über die Vorbereitungen der UN-Biodiversitätskonferenz diskutiert und die Verbesserung bei einer Vielzahl von Umweltthemen auf nationaler und multilateraler Ebene erörtert. Die Waldschutzorganisation FERN fordert bessere EU-Rechtsetzung beim Handel mit Holz und beim Schutz der Wälder.

Mehr lesen

Positionen zum Thema

Verbändekritik am Entwurf zur Waldstrategie 2050

Offener Brief

23.04.2021 - Wesentliche Elemente zur notwendigen ökologischen Transformation fehlen, einseitig an Lobbyinteressen ausgerichtet, nationale und europäische Naturschutzziele missachtend: Der Entwurf der nationalen Waldstrategie 2050 aus dem Landwirtschaftsministerium trifft auf harsche Kritik aus den Reihen der Umweltverbände.

Mehr lesen

Bundestagswahl 2021: Unsere Kernforderungen

Wahlforderungen

22.04.2021 - "Die zweitbeste Zeit ist jetzt! Wie die neue Bundesregierung die Klima- & Biodiversitätskrise stoppen muss": Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring hat zusammen mit insgesamt 35 Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen gemeinsame Kernforderungen zur Bundestagswahl 2021 vorgestellt.

Mehr lesen

Gentechnik muss strikt reguliert werden

Positionspapier

21.04.2021 - Alle derzeitigen wie künftigen Gentechnikmethoden und die daraus entstehenden gentechnisch veränderten Organismen (GVO) müssen weiterhin unter dem bestehenden EU-Gentechnikrecht reguliert und gekennzeichnet werden. Das fordern insgesamt 94 Organisationen in einem Positionspapier.

Mehr lesen

Publikationen zum Thema

Hintergrundpapier: Beginn der GAP-Trilogverhandlungen

Im November starten die interinstitutionellen Verhandlungen zur Neugestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU nach 2022. Lesen Sie im neuen DNR-Hintergrundpapier, in welchen Punkten Kommission, Rat und Parlament sich noch einigen müssen und wie die Verhandlungspositionen der einzelnen Institutionen aus Umwelt- und Naturschutzsicht zu bewerten sind.

Mehr lesen