EU-News

Erste Tierschutzvorgaben in EU-Handelsabkommen

Tierschutz

Wie das Nachrichtenmagazin Euractiv berichtet, sieht das Handelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Staaten zum ersten Mal auch die Berücksichtigung von Tierschutzstandards für in die EU importierte Produkte vor. Tierschutz- und Bauernorganisationen kritisieren den geringen Anwendungsbereich.

Mehr lesen

Biodiversität und Bienen

Naturschutz & Biodiversität

Beim informellen Treffen der EU-Umweltminister*innen standen das UN-Biodiversitätsabkommen und Bestäuberinsekten auf der Tagesordnung. Es gibt eine neue Internetplattform, die Informationen über Bienen und andere Bestäuberinsekten zusammenführt.

Mehr lesen

Wasserkraftschäden, staatliche Beihilfen und Abwasser

Wasser & Meere

Der WWF zeigt negative Folgen von Wasserkraft an Fließgewässerökosystemen, die Organisation fordert ein Ende öffentlicher Subventionen. Die EU-Kommission konsultiert zu staatlichen Beihilfen und Abwasser. Und weitere Nachrichten zum feuchten Element.

Mehr lesen

Protest gegen Überfischung

Wasser & Meere

Our Fish überreicht 17.000 Unterschriften an den EU-Umweltkommissar. Oceana mahnt EU und das Vereinigte Königreich, endlich Fangquoten im nachhaltigen Bereich zu beschließen. Der WWF kritisiert Unterbezahlung der Fischer und Fischerinnen in Europa.

Mehr lesen

Natur und Wälder im "Fit for 55"-Paket

Naturschutz & Biodiversität

Landnutzungsveränderungen (LULUCF), Bioenergie in der Erneuerbare-Energien-Richtlinie (RED II) und die künftige EU-Forststrategie - was das Klimaschutzpaket der EU-Kommission zu Natur und Wäldern enthält und die hitzigen Reaktionen von Verbänden zum Verfeuern von Holz.

Mehr lesen

Fischereisubventionen, Ausschussthemen, Mittelmeerstrategie, Haifischfleisch

Wasser & Meere

WTO ringt um Regeln für Fischereisubventionen. Der PECH hat getagt und vor allem mit der slowenischen Präsidentschaft und der EU-Kommission debattiert. Für das Mittel- und das Schwarze Meer liegt eine neue Strategie 2030 der regionalen Meeresorganisation FAO-GFCM vor. Europas Appetit auf Meeresfrüchte ist laut WWF mitverantwortlich für Hai- und Rochengefährdung.

Mehr lesen

Globaler Biodiversitätsrahmen: Entwurf ohne Klammern

Naturschutz & Biodiversität

Das Sekretariat des UN-Übereinkommens über biologische Vielfalt (CBD) hat den Rahmen für Biodiversität post2020 gesteckt. Der #DraftOne wurde am Dienstag per Videostreaming vorgestellt: 21 Ziele und 10 "Meilensteine" sollen bis 2030 erreicht sein.

Mehr lesen

EU-Kommission kündigt Verbot von Käfighaltung an

Tierschutz

In einer Mitteilung erklärte die EU-Exekutive am Mittwoch, dem Anliegen der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „End the Cage Age“ zuzustimmen. 1,4 Millionen Bürger*innen hatten darin gefordert, Käfighaltung in der landwirtschaftlichen Nutzung in der EU zu beenden.

Mehr lesen

Fischereirat, Schleppnetze, Beifänge und Standards

Wasser & Meere

Die EU-Fischereiminister*innen haben sich zur Fischereikontrollverordnung positioniert und über marine Raumplanung und den Meeresfonds diskutiert. Der ICES-Meeresrat empfiehlt die Reduzierung von Grundschleppnetzfischerei, Umweltverbände beklagen Beifänge vor Zypern und der Marine Stewardship Council lässt Standards kommentieren.

Mehr lesen

Leak der EU-Forststrategie entfacht Argumentefeuer

Naturschutz & Biodiversität

Am 20. Juli will die EU-Kommission ihre neue EU-Strategie zu Wäldern vorlegen. Der durchgesickerte Entwurf hat die Forest Defenders Alliance auf den Plan gerufen, der die Pläne nicht weit genug gehen. Die schwedische Forstindustrie hingegen wirft der Kommission vor, die Funktion von Waldbewirtschaftung nicht zu verstehen.

Mehr lesen

Deutsche Umsetzung der WRRL: ungenügend

Wasser & Meere

BUND und DUH haben den Entwürfen der Flussbewirtschaftungspläne im Rahmen der Wasserrahmenrichtlinie in Deutschland äußerst schlechte Noten erteilt. Damit verstoße Deutschland gegen EU-Recht, die Bundesländer müssten dringend nachbessern. Außerdem: 2020 wurden immerhin mindestens 100 Flussbarrieren entfernt.

Mehr lesen