EU-News

Die Meinungen zur EU-Waldstrategie klaffen auseinander

Naturschutz & Biodiversität

"Nur nicht zu viel Ökologie" - so könnte man den Einwand eines Dutzends Mitgliedstaaten zur geplanten EU-Waldstrategie nach 2020 zusammenfassen. Die Waldschutzorganisation FERN hat Gesetzesänderungen und eine Beschränkung der Biomassenutzung gefordert. Die EU-Kommission hat neue Leitlinien zur Waldbrandvorsorge vorgelegt.

Mehr lesen

GAP-Verhandlungen weiter angespannt, neue Pläne für Ökolandbau

Landwirtschaft und Gentechnik

Die EU-Kommission hat ihre Pläne für die Stärkung der ökologischen Landwirtschaft in der EU vorgestellt und setzt dabei vor allem auf Marktmechanismen. Die Agrarminister*innen der Mitgliedstaaten haben vor dem nächsten Trilog zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ihre Kompromisslinien diskutiert.

Mehr lesen

Verbändeprotest gegen Wasserdurst der Kohleindustrie

Wasser & Meere

Überall gab es am Weltwassertag Aktionen. In Europa beklagten Umweltverbände Wasserbrauch und -verschmutzung durch die Kohleindustrie. Und setzten sich für die Wasserrahmenrichtlinie und gegen den Oder-Ausbau ein. Auf UN-Ebene wurde der "Wert des Wassers" diskutiert. Deutschland lädt zum Dialog und Ende Juli zu einer Wasserkonferenz.

Mehr lesen

EuGH: Vogelfang mit Leimruten widerspricht EU-Recht

Naturschutz & Biodiversität

Auch Tradition schützt nicht vor Verboten. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) legt in einem Urteil Frankreich nahe, die Leimrutenvogeljagd aus Tierschutzgründen zu untersagen. Ungewollt gefangene Vögel anderer Arten könnten irreparable Schäden erleiden.

Mehr lesen

Wildtierhandel, Umweltkriminalität, Trophäenjagd

Naturschutz & Biodiversität

Tierschutzorganisationen fordern die EU-Kommission auf, illegalen Wildtierhandel als schweres Vergehen zu ahnden. Pro Wildlife kritisiert, dass die Einfuhr von Jagdtrophäen nach Deutschland trotz der Pandemie nur leicht zurückgegangen ist. Die Weltnaturschutzunion hat Folgen von Covid-19 auf Naturschutzprojekte untersucht.

Mehr lesen

Nordsee: Einigung mit UK und Norwegen

Wasser & Meere

Die EU hat eine Einigung mit dem Vereinigten Königreich und Norwegen über die Fangquoten in der Nordsee erzielt. Greenpeace kritisiert, dass die Einigung vor allem "riesigen deutschgeflaggten Hochseetrawlern" und deren nicht nachhaltigen Fangpraktiken zugute komme. Die Deutsche Umwelthilfe forderte mehr zivilgesellschaftliche Beteiligung.

Mehr lesen

Parlament für bessere Fischereikontrollen - meistens

Wasser & Meere

Das EU-Parlament hat der Fischereikontrollverordnung zugestimmt und für bestimmte Schiffe verpflichtend Bordkameras gefordert. Im Vorfeld hatten sechs Chefköche mehr Transparenz bei der Herkunft von Meeresfrüchten angemahnt. Umweltverbände forderten scharfe Regeln gegen illegale Fischerei.

Mehr lesen