EU-News

Die Meinungen zur EU-Waldstrategie klaffen auseinander

Naturschutz & Biodiversität

"Nur nicht zu viel Ökologie" - so könnte man den Einwand eines Dutzends Mitgliedstaaten zur geplanten EU-Waldstrategie nach 2020 zusammenfassen. Die Waldschutzorganisation FERN hat Gesetzesänderungen und eine Beschränkung der Biomassenutzung gefordert. Die EU-Kommission hat neue Leitlinien zur Waldbrandvorsorge vorgelegt.

Mehr lesen

GAP-Verhandlungen weiter angespannt, neue Pläne für Ökolandbau

Landwirtschaft und Gentechnik

Die EU-Kommission hat ihre Pläne für die Stärkung der ökologischen Landwirtschaft in der EU vorgestellt und setzt dabei vor allem auf Marktmechanismen. Die Agrarminister*innen der Mitgliedstaaten haben vor dem nächsten Trilog zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ihre Kompromisslinien diskutiert.

Mehr lesen

Verbändeprotest gegen Wasserdurst der Kohleindustrie

Wasser & Meere

Überall gab es am Weltwassertag Aktionen. In Europa beklagten Umweltverbände Wasserbrauch und -verschmutzung durch die Kohleindustrie. Und setzten sich für die Wasserrahmenrichtlinie und gegen den Oder-Ausbau ein. Auf UN-Ebene wurde der "Wert des Wassers" diskutiert. Deutschland lädt zum Dialog und Ende Juli zu einer Wasserkonferenz.

Mehr lesen

EuGH: Vogelfang mit Leimruten widerspricht EU-Recht

Naturschutz & Biodiversität

Auch Tradition schützt nicht vor Verboten. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) legt in einem Urteil Frankreich nahe, die Leimrutenvogeljagd aus Tierschutzgründen zu untersagen. Ungewollt gefangene Vögel anderer Arten könnten irreparable Schäden erleiden.

Mehr lesen

Wildtierhandel, Umweltkriminalität, Trophäenjagd

Naturschutz & Biodiversität

Tierschutzorganisationen fordern die EU-Kommission auf, illegalen Wildtierhandel als schweres Vergehen zu ahnden. Pro Wildlife kritisiert, dass die Einfuhr von Jagdtrophäen nach Deutschland trotz der Pandemie nur leicht zurückgegangen ist. Die Weltnaturschutzunion hat Folgen von Covid-19 auf Naturschutzprojekte untersucht.

Mehr lesen

Nordsee: Einigung mit UK und Norwegen

Wasser & Meere

Die EU hat eine Einigung mit dem Vereinigten Königreich und Norwegen über die Fangquoten in der Nordsee erzielt. Greenpeace kritisiert, dass die Einigung vor allem "riesigen deutschgeflaggten Hochseetrawlern" und deren nicht nachhaltigen Fangpraktiken zugute komme. Die Deutsche Umwelthilfe forderte mehr zivilgesellschaftliche Beteiligung.

Mehr lesen

Parlament für bessere Fischereikontrollen - meistens

Wasser & Meere

Das EU-Parlament hat der Fischereikontrollverordnung zugestimmt und für bestimmte Schiffe verpflichtend Bordkameras gefordert. Im Vorfeld hatten sechs Chefköche mehr Transparenz bei der Herkunft von Meeresfrüchten angemahnt. Umweltverbände forderten scharfe Regeln gegen illegale Fischerei.

Mehr lesen

EuGH: Artenschutz fürs Individuum

Naturschutz & Biodiversität

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat ein Urteil in Sachen Auslegung der EU-Naturschutzrichtlinien gefällt. Demnach muss weiter vor Ort konkret geprüft werden, ob Arten individuell geschädigt werden, auch wenn die Population an sich nicht gefährdet ist. Die Windkraftbranche äußerte sich laut Medienberichten "enttäuscht".

Mehr lesen

Mit dem „Super-Trilog“ zur Agrarreform?

Landwirtschaft und Gentechnik

Die portugiesische EU-Ratspräsidentschaft will die Verhandlungen um die Gemeinsame Argrarpolitik (GAP) der EU im März ordentlich vorantreiben. Die Umsetzung der neuen GAP in Deutschland geht ebenfalls in die heiße Phase.

Mehr lesen

Wasserkraft: Transformation heißt die Devise

Wasser & Meere

Der WWF hat in einer neuen Studie einen dreistufigen Ansatz entwickelt, um negative Einflüsse durch Wasserkraftbauwerke zu minimieren. Grundsätzlich gelte aber: Bei Wasserkraft gehe es um Umbau und Rückbau, nicht um weiteren Ausbau.

Mehr lesen

Viva la Vielfalt - von Weltartenschutztag bis Wiederherstellung

Naturschutz & Biodiversität

Die #RestoreNature-Kampagne nimmt Fahrt auf, die Weltnaturschutzunion hat eine globale Typologie für Ökosysteme entwickelt. Der Druck auf die letzten Urwälder Europas nimmt zu. Kommerzieller Wildtierhandel ist eine Gefahr für die globale Artenvielfalt - die EU macht sich durch Importe mitschuldig.

Mehr lesen

Ob Meere oder Binnengewässer: Fischbestände schrumpfen

Wasser & Meere

Der WWF warnt vor dem Kollaps der Süßwasserfischpopulationen, von denen weltweit rund 200 Millionen Menschen abhängig sind. Der Fischereirat will mit Großbritannien möglichst schnell Fangquoten für die EU-Flotte ab April beschließen. Der Fischereiausschuss debattiert Initiativberichte.

Mehr lesen

Bienen in Gefahr, Neonikotinoidverbot wird oft umgangen

Naturschutz & Biodiversität

Bienenschutzorganisationen haben erhebliche Zweifel an der Methode der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA in puncto Schutzziele für Bienen. EU-Parlamentarier veröffentlicht Appell gegen die Notfallzulassung von hochgefährlichen Insektiziden. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Ernährungssicherheit (BVL) wehrt sich gegen Kritik für genehmigte Ausnahmen. Der Imkerbund Rheinland-Pfalz will sich bei EU-Kommission beschweren.

Mehr lesen

In der EU und weltweit bis 2030: 30 Prozent unter Schutz?

Naturschutz & Biodiversität

Noch neun Jahre, um mindestens 30 Prozent der Landes- und Meeresflächen weltweit und in der EU unter Schutz zu stellen. Die Campaign for Nature hat wissenschaftliche Studien zusammengetragen, die das 30x30-Ziel argumentativ untermauern. Die EU-Kommission konsultiert derweil zu konkreten Wiederherstellungszielen.

Mehr lesen