Naturschutz & Biodiversität

Nicht nur in Feuchtgebieten: EU-Chemikalienbehörde plant umfassendes Verbot von Bleimunition

Nach Ansicht der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) sollte Blei beim Jagen und Angeln nicht mehr verwendet werden dürfen. Am Mittwoch präsentierte sie einen entsprechenden Beschränkungsvorschlag.

Während die Mitgliedstaaten sich im vergangenen Jahr nach langem Ringen auf ein Verbot von Bleimunition in Feuchtgebieten ab 2023 einigen konnten (siehe EU-News vom 25.11.2020), geht die ECHA nun einen Schritt weiter: Um die Risiken von Blei bei der Jagd, beim Sportschießen im Freien und beim Angeln „zum Schutz von Menschen, Wildtieren und der Umwelt anzugehen“, sei ein Nutzungsverbot von Blei bei diesen Aktivitäten „gerechtfertigt“, so die Behörde. Sie schätzt, dass jährlich mindestens 127 Millionen Vögel der Gefahr einer Bleivergiftung ausgesetzt seien und auch Menschen durch die Nutzung und Herstellung von Bleimunition und bleihaltigen Angelködern unter dem Schadstoff litten.

Der Beschränkungsvorschlag der ECHA sieht drei- beziehungsweise fünfjährige Übergangsfristen für Verkauf und Verwendung von Bleischrot und –ködern vor sowie ein sofortiges Verbot von Senkblei in der Fischerei. Die Verwendung von Bleimunition in Innenräumen soll weiterhin erlaubt bleiben. Die Behörde erhofft sich von einem EU-weiten Verbot 1,7 Millionen Tonnen weniger Bleiemissionen in der Umwelt in den nächsten 20 Jahren.

Der Vorschlag wird nun von den ECHA-Ausschüssen für Risikobewertung (RAC) und sozioökomische Analyse (SEAC) geprüft, die ihre Stellungnahme voraussichtlich bis Mitte 2022 vorlegen. Auf dieser Grundlage müssen EU-Kommission und Mitgliedstaaten über den Vorschlag entscheiden. Inklusive der von der ECHA vorgeschlagenen Übergangsfristen ist der Weg bis zu einem tatsächlichen Verbot also noch weit.

Die Naturschutzorganisation Birdlife Europe bezeichnete die Ankündigung auf Twitter als „ermutigende Nachricht für Vögel, Artenvielfalt und Menschen.“ Umweltverbände fordern bereits seit Längerem ein generelles Verbot von Bleimunition. Dänemark hatte bereits vergangenes Jahr angekündigt, ein solches Verbot ab 2023 auf nationaler Ebene umzusetzen. [km]

Pressemitteilung der ECHA

Beschränkungsvorschlag

Reaktion von Birdlife Europe auf Twitter

Birdlife Europe zum Verbot von Bleimunition in Dänemark