Positionen

Gemeinsame Stellungnahme der Umweltverbände zur Düngeverordnung

Stellungnahme

Seit einem Jahr wird in Deutschland intensiv über die notwendige Nachbesserung des Düngerechts gestritten. Die EU-Kommission hatte der Bundesregierung dafür Jahre eingeräumt. Nach der verschlimmbessernden Novelle von 2017 ist ihr allerdings der Geduldsfaden gerissen und droht mit milliardenschweren Strafzahlungen, wenn Deutschland nicht bald und ausreichend nachbessert.

Mehr lesen

Demo Wir haben es satt - Agrarwende anpacken

Bericht

Am Samstag findet zum 10. Mal die Demonstration statt, die sich eine enkeltaugliche Landwirtschaft auf die Fahnen geschrieben hat. Die Hauptforderungen in diesem Jahr sind: Agrarwende (Höfesterben und Insektensterben beenden), Verhinderung des EU-Mercosur-Abkommens, Stopp der weiteren Technologisierung in der Agrarindustrie (gegen Neue Gentechnik, für fairen Saatgutzugang, gegen Pestizide und Kunstdünger).

Mehr lesen

Umweltverbände fordern Offensive im Gewässerschutz

Position

Mit Freude und Erleichterung nahmen die Umweltverbände am 12. Dezember das Ergebnis des Fitness-Checks der EU-Wasserrahmenrichtlinie zur Kenntnis. Damit fand eine fast zweijährige Zitterpartie für den Erhalt der wichtigsten EU-Gesetzgebung für den Gewässerschutz ein vorläufiges „gutes“ Ende. Alles gut ist deshalb noch lange nichts.

Mehr lesen

Gentechnik gefährdet den Artenschutz

Bericht von Testbiotech

Ein im Auftrag des DNR erstellter Bericht des Instituts für unabhängige Folgenabschätzung in der Biotechnologie (Testbiotech) belegt an zahlreichen Beispielen (Fliegen, Bienen, Bäume, Korallen) die Risiken und möglichen Konsequenzen, die mit der Ausbreitung von Gentechnikorganismen in natürlichen Populationen verbunden sind.

Mehr lesen

Düngerecht: Durchhangeln reicht nicht

Kommentar

Das hat die EU-Kommission erst am 28. August erneut klargestellt. Denn messbare Ziel der Nachschärfungen muss sein, die Stickstoffüberschüsse wirksam zu reduzieren. Die glaubwürdigen Maßnahmen bleibt die Bundesregierung bis heute schuldig.

Mehr lesen

Deutsches Düngerecht: Was zu viel ist, ist zu viel

Themenartikel umwelt aktuell 06/19

Seit Monaten wird in Deutschland über eine Verschärfung des Düngerechts gestritten. Jahrelang hat die EU-Kommission der Bundesregierung dafür Zeit eingeräumt. Jetzt ist ihre Geduld aufgebraucht. Bleibt Deutschland weiter wirksame Maßnahmen schuldig, sind saftige Strafzahlungen fällig.

Mehr lesen