Pressemitteilungen

Zu den heutigen Bauernprotesten kommentiert DNR-Präsident Kai Niebert

Pressestatement

„Die heutigen Proteste zeigen: Die Landwirtschaft steckt in einer tiefen Krise. Doch weder das Aktionsprogramm Insektenschutz, noch die Auflagen zum Schutz unseres Grundwassers haben die Landwirte in diese Krise gebracht, sondern eine Agrarpolitik, die seit Jahrzehnten auf maximale Intensivierung und Exportorientierung setzt."

Mehr lesen

Umweltverbände fordern Offensive für Gewässerschutz

Gemeinsame Pressemitteilung

„Gewässerschutz jetzt umsetzen“ - das fordern die Umweltverbände anlässlich der Umweltministerkonferenz in Hamburg vom Bund und den Ländern. In ihrer gemeinsamen Erklärung verlangen sie eine konsequente Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) in Deutschland. Außerdem müsse sich die Bundesregierung auf EU-Ebene schützend vor die WRRL stellen und ein Aufweichen von Gewässerschutzzielen verhindern.

Mehr lesen

Gentechnik gefährdet Natur- und Artenschutz

Gemeinsame Pressemitteilung

Testbiotech und Deutscher Naturschutzring warnen vor den Folgen massenhafter Einbringung von Gentechnikorganismen in natürliche Populationen und fordern eine gründliche Risikobewertung. Freisetzungen darf es nur geben, wenn die Rückholbarkeit gewährleistet ist.

Mehr lesen

Verbände appellieren an Bundesrat, auf mehr Geld für Umwelt-, Klima- und Biodiversitätsleistungen der Landwirtschaft zu drängen

Gemeinsame Pressemitteilung

Morgen stimmt der Bundesrat darüber ab, wie viel GAP-Geld für Umweltleistungen im kommenden Jahr umgeschichtet wird. Die Bauern-, Umwelt-, und Tierschutzverbände fordern die Länderkammer auf, der Empfehlung ihres Umweltausschusses zu folgen: Statt der vorgeschlagenen 6 Prozent sollten es ab 2020 mindestens 8,5 Prozent der Gelder sein.

Mehr lesen