Pressemitteilungen

Anlässlich des heute bekannt gewordenen Gesetzesentwurf zum Schutz der Insektenvielfalt

Pressestatement | 05.08.2020

DNR-Präsident Kai Niebert kommentiert: "Wir begrüßen es ausdrücklich, dass Bundesumweltministerin Svenja Schulze mit ihrem Gesetzentwurf Vorschläge zum besseren Insektenschutz wie die Eindämmung der Lichtverschmutzung oder die Einhaltung von Mindestabständen für Pestizide vorlegt. Entscheidend für eine echte Trendwende beim Insektensterben ist allerdings, dass auch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner endlich ihre Hausaufgaben macht und konkrete Maßnahmen zur Minderung der Pestizidanwendung vorlegt."

Mehr lesen

Anlässlich des heutigen Kabinettsbeschlusses zur Einsetzung der Zukunftskommission Landwirtschaft

Pressestatement | 08.07.2020

DNR-Präsident und Kommissionsmitglied Kai Niebert kommentiert: „Es ist gut, dass die Zukunftskommission Landwirtschaft auf den Weg kommt. Die Agrarpolitik der letzten Jahre und Jahrzehnte hat einen beispiellosen Reformstau hinterlassen und sich immer weiter von Erwartungen der Gesellschaft entfernt – zu Lasten der Umwelt, aber auch vieler Landwirtinnen und Landwirte.“

Mehr lesen

EU-Kommission setzt wichtiges Signal für Biodiversität und Landwirtschaft – Mitgliedstaaten müssen folgen

Pressemitteilung | 20.05.2020

Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) begrüßt die heute von der EU-Kommission vorgestellten Strategien zum Biodiversitätsschutz sowie zur nachhaltigen europäischen Landwirtschaft (Farm-to-Fork). „Der Verlust der Artenvielfalt und das Insektensterben, die fortschreitende Klimakrise sowie die gegenwärtige Corona-Pandemie erfordern eine entschlossene Neuausrichtung europäischer Politik. Der Europäische Green Deal und seine Strategien sind daher zentral für eine nachhaltige Zukunft und für die ‚Green Recovery‘ der EU aus der Corona-Krise“, sagte DNR-Geschäftsführer Florian Schöne.

Mehr lesen

Umweltorganisationen fordern Fortschritte für einen schnellen und naturverträglichen Ausbau der Windenergie

Gemeinsame Pressemitteilung | 12.05.2020

Die Umweltorganisationen BUND, DUH, Germanwatch, Greenpeace, NABU, WWF und der Umweltdachverband DNR haben an Bund und Länder appelliert, den besorgniserregenden Stillstand beim Ausbau der Windenergie möglichst rasch zu beheben. Anlässlich der Umweltministerkonferenz am 13. Mai verweisen die Verbände auf ihr gemeinsames Thesenpapier, in dem sie Wege zur Beschleunigung eines naturverträglichen Ausbaus der Windenergie aufzeigen.

Mehr lesen

EU-Agrarpolitik muss zentrales Element des Green Deal werden

Pressemitteilung | 06.05.2020

Der Verlust an biologischer Vielfalt, der Klimawandel und das Höfesterben warten nicht, bis wir die Corona-Pandemie überwunden haben. Wir brauchen jetzt den Green Deal in der Agrarpolitik – sowohl in den europäischen Verhandlungen als auch in den nationalen Strategieplänen, die auf Länderebene geschrieben werden. Die Agrarministerinnen und -minister haben es in der Hand, den Paradigmenwechsel tatkräftig einzuläuten und einzufordern.

Mehr lesen

Verschoben: Der 35. Deutsche Naturschutztag findet vom 1. bis 5. Juni 2021 statt

Gemeinsame Presseinformation | 04.05.2020

Der neue Termin für den 35. Deutschen Naturschutztag (DNT) steht fest: Vom 1. bis 5. Juni 2021 findet der deutschlandweit größte Naturschutzkongress in Wiesbaden statt. Das Motto lautet: STADT-LAND-FLUSS - Welche Natur wollen wir?. Veranstaltet wird die Fachtagung gemeinsam vom Bundesverband Beruflicher Naturschutz, dem Umweltdachverband DNR, dem Bundesamt für Naturschutz sowie dem hessischen Umweltministerium.

Mehr lesen

Zukunftskommission Landwirtschaft: Schlechter Start, schlechter Stil

Gemeinsame Pressemitteilung | 19.03.2020

Wie heute bekannt wurde, haben sich das Bundeskanzleramt, das Bundeslandwirtschaftsministerium, der Deutsche Bauernverband und die Initiative „Land schafft Verbindung“ bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag über Grundsatzfragen zur Zukunftskommission Landwirtschaft verständigt. Ein Termin zur Zukunftskommission mit den Umweltorganisationen BUND, DNR, NABU, WWF und Greenpeace am selben Tag wurde hingegen abgesagt.

Mehr lesen