Beate und Hubert Weinzierl Stiftung

Der DNR-Ehrenpräsident Hubert Weinzierl und seine Ehefrau Beate Seitz-Weinzierl haben im Jahr 2006 die Beate und Hubert Weinzierl Stiftung gegründet. Die Sehnsucht nach Wildnis steht im Mittelpunkt ihrer Philosophie.

Nachhaltiger leben - Stiften aus Lebensfreude

Ziel ist es, eine der ältesten Umweltbildungseinrichtungen Bayerns, das Schloss Wiesenfelden, zu erhalten. Das Landschloss im Bayerischen Wald dient seit 1983 als Umweltbildungseinrichtung.  Es ist ausgestattet mit Seminar- und Aufenthaltsräumen, einer Medienstation und einem naturkundlichen Museum. Die „wilde Insel“, ein rund 5 ha großes, naturbelassenes Gelände nahe dem Schloss, bietet Platz für ein Luchs- und Wildkatzengehege, eine Arche aus Holz, ein Baumhaus und einen Lagerfeuerplatz. Ein zusätzliches Highlight sind die anliegenden Naturschutzgebiete „Weiherlandschaft bei Wiesenfelden“ und „Brandmoos“. Das vielfältige Umweltbildungsangebot reicht von Exkursionen und Veranstaltungen für Kindergärten, Schulklassen und pädagogischen Einrichtungen bis hin zu der Vermietung von verschiedenen Räumen.