Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

Das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft e.V. (FÖS) besteht seit 1994.

Das Ziel des gemeinnützigen Vereins ist, die Stabilität des Ökosystems Erde, der Wirtschaft und damit einhergehend auch der Weltpolitik zu gewährleisten.

Ohne eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Nutzung von Energieträgern drohen in gar nicht so ferner Zukunft massive Gefahren für die Stabilität des Ökosystems Erde und ernstzunehmende Probleme.

Aufgaben & Erfolge

Die Ökologische Finanzreform, die die Regierung 1998 unter anderem wegen des Vereins einführte, soll stetig weiterentwickelt werden, um wirksam zum Klimaschutz, zur Ressourcenschonung und zur Gesundheit der Menschen beizutragen. Damit die Diskussion dieser Themen in der Gesellschaft angeregt bleibt, halten Mitglieder des FÖS Veranstaltungen im In- und Ausland ab und betreiben vielfältige Öffentlichkeitsarbeit. Das FÖS fordert unter anderem eine Überarbeitung der Ökosteuerermäßigungen für die Industrie, die Abschaffung aller Steuervergünstigungen im Flugverkehr und ab 2020 eine Besteuerung alternativer Energien zur Deckung der Infrastrukturkosten. Das langfristige Ziel ist, gemäß dem Namen, eine ökologisch-soziale Marktwirtschaft zu erreichen. Diesem Ziel widmen sich aktuell mehr als 300 Mitglieder aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und anderen Berufsfeldern. Das FÖS vergibt jährlich den Adam-Smith-Preis für marktwirtschaftliche Umweltpolitik.