WWF Deutschland

„Seit über 50 Jahren im Einsatz für die Natur.“

Der World Wide Fund For Nature (WWF) ist eine der größten und erfahrensten Naturschutzorganisationen der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen ihn rund fünf Millionen Förderer. Das globale Netzwerk des WWF unterhält 90 Büros in mehr als 40 Ländern. Rund um den Globus führen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell 1.300 Projekte zur Bewahrung der biologischen Vielfalt durch.

Der WWF ist in Deutschland die größte und einflussreichste Umweltorganisation. Unsere nationalen und internationalen Projekte tragen dazu bei, unsere Ziele für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz zu erreichen und beweisen, dass Bewahrung und verantwortungsvolle Nutzung der natürlichen Lebensgrundlagen mit nachhaltiger, wirtschaftlicher Entwicklung vereinbar sind.

Der WWF leistet national und international in sieben ausgewählten ökologischen Schlüsselregionen (Amazonas, Kongobecken, Borneo/Sumatra, Greater Mekong Region, im Kaukasus, in der Region Amur/Heilong und südliches/östliches Afrika) einen wirkungsvollen Beitrag zur Bewahrung der biologischen Vielfalt, Einzigartigkeit und Schönheit der Natur.

In Deutschland setzen wir uns besonders für den Schutz von Nord und Ostsee, Küsten, Flusssystemen, Feuchtgebieten und Wäldern ein und wollen erreichen, dass bedrohte Arten wie Wolf, Luchs, Bär, Fischotter, Adler und Stör ihre Lebensräume ungestört besiedeln können und als Bewohner und Indikatoren einer intakten Natur geachtet werden. Um die Natur zu erhalten, arbeitet der WWF Deutschland zudem für eine nachhaltige Landwirtschaft und nachhaltige Lebensstile.

Der WWF begeistert immer mehr Menschen für die Natur und einen umweltfreundlichen Lebensstil, weil er sie unmittelbar anspricht und mit guten Beispielen vorangeht. Kinder und Jugendliche lernen Natur- und Umweltschutz in der Schule und begeistern sich für unsere Ziele und Aktivitäten des WWF.