Öffentliche Konsultation als Beitrag zur Eignungsprüfung für die Luftqualitätsrichtlinien der EU

Bis zum 31. Juli 2018

Durch diese Konsultation wird der Öffentlichkeit die Möglichkeit zur Teilnahme an der Eignungsprüfung der EU-Luftqualitätsrichtlinien gegeben. Es wird die Umsetzung der beiden, einander ergänzenden Richtlinien (2008/50/EG, 2004/107/EG) evaluiert.

Die Richtlinien legen Luftqualitätsnormen und weitere Anforderungen fest, um zu gewährleisten, dass die Mitgliedstaaten die Luftqualität in ihrem Hoheitsgebiet in harmonisierter und vergleichbarer Weise überwachen und/oder bewerten.

Im Rahmen dieser Konsultation sollen Interessenträger*innen dazu befragt werden,

  • inwieweit Luftqualitätsprobleme im Allgemeinen wahrgenommen werden und die Bestimmungen der Luftqualitätsrichtlinien im Speziellen bekannt sind;
  • ob und wie die Luftqualitätsrichtlinien zu einer verbesserten Luftqualität in Europa beigetragen haben;
  • ob die Bestimmungen der Luftqualitätsrichtlinien nach wie vor relevant, wirksam, effizient und mit anderen EU- und nationalen Strategien kohärent sind und inwieweit sie einen Mehrwert für die EU schaffen.

In der Konsultation werden auch der entsprechende Durchführungsbeschluss und die Richtlinie EU/2015/1480 der Kommission berücksichtigt.

Alle Einzelpersonen und Organisationen sind aufgefordert, sich an der Konsultation zu beteiligen.