Öffentliche Konsultation: EU-Verbraucherrecht

Bis 4. Oktober 2017

Die EU-Kommission möchte von den Verbraucherinnen und Verbrauchern, Unternehmen und Organisationen erfahren, wie die europäische Gesetzgebung zum Verbraucherschutz verbessert werden kann. Dazu hat sie am 30. Juni  eine Konsultation gestartet.

Darin wird auch zu den Rechten befragt, die auf Onlinemarktplätzen gelten und zu den „kostenlosen“ Online-Dienstleistungen, bei denen Konsumenten ihre persönlichen Daten zur Verfügung stellen anstatt zu bezahlen. Außerdem möchte die Kommission Informationen bekommen, wie Konsumenten Entschädigung oder Rechtsmittel erhalten können, wenn sie von unfairen Handelspraktiken betroffen sind.