Öffentliche Konsultation Fitness-Check der Wasserrahmenrichtlinie und der Hochwasserrichtlinie

Bis zum 4. März 2019

Die EU-Kommission will Meinungen einholen, inwieweit die Wasserrahmenrichtlinie und die Hochwasserrichtlinie Änderungen im nachhaltigen Wassermanagement bewirkt haben. Ebenso will Brüssel prüfen, ob mit den Richtlinien der Zustand der Gewässer verbessert beziehungsweise die Hochwassergefahr in der gesamten EU verringert werden konnte.

Umwelt- und Naturschutzverbände befürchten, dass vor allem die Richtlinien verwässert, Standards abgeschwächt und die Fristen zur Zielerreichung nach hinten verschoben werden.

Mit ihrer Kampagne #ProtectWater rufen die Verbände alle Bürger*innen auf, sich an der Konsultation zu beteiligen. Denn sauberes Wasser und lebendige Gewässer sind nicht verhandelbar.

Über 100.000 Menschen haben ihre Stimme bereits abgegeben. Machen auch Sie mit!