Öffentliche Konsultation zu den EU-Vermarktungsnormen für Fischerei- und Aquakulturerzeugnisse

Bis zum 09. Oktober 2018

Die EU-Vermarktungsnormen legen bestimmte Qualitätsanforderungen an Fischereierzeugnisse aus EU- und Drittländern fest, die im EU-Binnenmarkt in Verkehr gebracht werden. Damit soll Folgendes erreicht werden:

  • Sicherstellung, dass der EU-Markt mit nachhaltigen Erzeugnissen versorgt wird,
  • Anwendung einheitlicher und transparenter Kriterien im gesamten Binnenmarkt,
  • Gewährleistung eines fairen Wettbewerbs im Binnenmarkt und
  • Verbesserung der Rentabilität der Erzeugung.

Ob die geltenden Normen tatsächlich zu diesen vier Punkten führen, darüber will die EU-Kommission Feedback erhalten. Alle von den Normen direkt Betroffenen, aber auch Bürgerinnen und Bürger sowie Interessenträger im weiteren Sinne sind eingeladen, ihre Meinung zu äußern.