Abfall

EU-Parlament: Resolution für Halbierung der Lebensmittelabfälle

17.05.2017

Das EU-Parlament hat sich gestern erneut für die Verringerung der Lebensmittelverschwendung auf EU-Ebene stark gemacht. Mit einer Resolution unterstützt es die Forderungen des EU-Umweltausschusses.

Mit 632 zu 33 Stimmen war dies ein eindeutiges Ergebnis. Zwar ist die Resolution rechtlich nicht bindend, doch rufen die EU-Parlamentarier*innen die EU-Kommission auf, gewisse legislative Schritte einzuleiten.

Dies betrifft zum Beispiel Steuerleicherungen für Lebensmittelspenden, indem die Mehrwertsteuerrichtlinie geändert werden soll. Gelder für Sammlung, Transport, Lagerung und Verteilung der Lebensmittelspenden sollen aus dem Fond „Nahrungsmittelhilfe für Bedürftige in der Europäischen Union“ bereit gestellt werden.

Abgeordnete Biljana Borzan (S&D), auf deren Bericht die Resolution fußt, will auch die Verwirrung um Mindeshaltbarkeits- und Verbrauchsdatum von Lebensmitteln auflösen: „Mein Bericht fordert koordinierte politische Maßnhamen zur Beschriftung, Haftung und Bildung, da die meisten Verbraucher und Verbraucherinnen die genaue Bedeutung von Haltbarkeits- und Verbrauchsdatum nicht verstehen.“ [es]

Mitteilung des EU-Parlaments