Chemie & Nanotechnologie

Giftige Weichmacher endlich auf der Verbotsliste

12.07.2018

Der REACH-Ausschuss der Mitgliedstaaten hat sich am Mittwoch einstimmig für ein Verbot von Phthalaten in Produkten ausgesprochen. Umweltverbände und die dänische Regierung haben jahrelang für die Beschränkung gekämpft.

Die Regelung sieht vor, die Verwendung der vier Phthalate DEHP, DBP, BBP und DIBP in Erzeugnissen, die mit Verbraucher*innen in Kontakt kommen oder in einer bestimmten Konzentration in Innenräumen vorkommen, zu verbieten. Phthalate, die unter REACH als besonders besorgniserregend eingestuft sind, sind in vielen verschiedenen Alltagsgegenständen aus Kunststoff wie Spielzeug oder Sportgeräten enthalten.

Das Europäische Parlament und der Rat haben nun drei Monate Zeit, um die Maßnahme vor ihrer Annahme durch die Kommission zu prüfen. Die Beschränkung wird dann im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und gilt 18 Monate nach Inkrafttreten für Produkte, die sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU hergestellt werden. [km]

Nachricht Kommission