Tierschutz

Qualvolle Tiertransporte in der EU beenden

11.04.2018

Abgeordnete der Grünen im EU-Parlament haben die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses zu Lebendtiertransporten gefordert und dafür eine Petition gestartet. Bis morgen ist es noch möglich zu unterschreiben.

Am Donnerstag stimmen dann die Vorsitzenden der im Parlament vertretenen Fraktionen darüber ab, ob der Untersuchungsausschuss eingerichtet wird oder nicht. Die Initiatoren halten ihn für einen wichtigen Schritt, um wenigstens die rechtswidrige Tierquälerei zu beenden.

In der EU werden jedes Jahr mehr als 360 Millionen Schweine, Rinder, Schafe und Ziegen befördert. "Die Bedingungen bei vielen dieser Transporte sind eines jeden Lebewesens vollkommen unwürdig: Absoluter Platzmangel, kaum Wasser und Futter, unerträgliche Hitze oder Kälte, tagelange Transporte - die Tiere erleiden schwere Verletzungen, manche sterben. So darf Europa nicht mit Tieren umgehen! Extreme Tierquälerei findet tagtäglich auf Europas Straßen statt, obwohl sie gegen eine EU-Richtlinie zu Tiertransporten verstößt!", heißt es in der Eil-Petition. [mbu]

 

Zur Petition