Positionen

Klimapolitische Forderungen zum Flugverkehr

Gemeinsames Positionspapier

Die Umweltorganisationen BUND, Germanwatch, WWF Deutschland, der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD), die Bundesvereinigung gegen den Fluglärm (BVF) sowie der Umweltdachverband DNR fordern, Maßnahmen für eine überfällige Anpassung des Flugverkehrs an klimapolitische Notwendigkeiten auf den Weg zu bringen.

Mehr lesen

Düngerecht: Durchhangeln reicht nicht

Kommentar

Das hat die EU-Kommission erst am 28. August erneut klargestellt. Denn bei der Nachschärfung muss es messbare Ziele geben, um die Stickstoffüberschüsse wirksam zu reduzieren. Die glaubwürdigen Maßnahmen bleibt die Bundesregierung bis heute schuldig.

Mehr lesen

Klimakrise - Was jetzt getan werden muss

Handlungsprogramm der Umweltverbände

Ein Zusammenschluss von Natur- und Umweltschutzverbänden stellt in diesem Handlungsprogramm Sofortmaßnahmen vor, mit denen Deutschland die im Rahmen des Pariser Klimaschutzabkommens vereinbarten Ziele einhalten kann.

Mehr lesen

Anforderungen an eine Änderung der Abgabenordnung

Positionspapier

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in seinem sog. Attac-Urteil bekräftigt, dass Umwelt-, Natur- und Tierschutzorganisationen im Rahmen ihrer Zweckverfolgung auch weiterhin politisch agieren dürfen. Trotzdem ist die Rechtslage aus Perspektive des Umwelt-, Natur- und Tierschutzes in zweierlei Hinsicht nicht ausreichend sicher.

Mehr lesen

Baum und Gleis bei Sturm

Gemeinsames Positionspapier

Das gemeinsame Positionspapier mit der Allianz pro Schiene und dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen behandelt witterungsbedingte Störungen im Schienenverkehr, die insbesondere durch gleisnahe Bäume entstehen können und bietet umweltverträgliche Lösungsansätze an.

Mehr lesen

Deutsches Düngerecht: Was zu viel ist, ist zu viel

Themenartikel umwelt aktuell 06/19

Seit Monaten wird in Deutschland über eine Verschärfung des Düngerechts gestritten. Jahrelang hat die EU-Kommission der Bundesregierung dafür Zeit eingeräumt. Jetzt ist ihre Geduld aufgebraucht. Bleibt Deutschland weiter wirksame Maßnahmen schuldig, sind saftige Strafzahlungen fällig.

Mehr lesen