Positionen

Keine beschleunigten Genehmigungsverfahren für umweltschädliche Kleinwasserkraft

Offener Brief

09.02.2021 - BUND, Deutscher Alpenverein (DAV), Deutscher Kanuverband, Grüne Liga, NABU, WWF, Deutscher Angelfischerverband, Wanderfische ohne Grenzen und der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) fordern Bundesrat und Bundestag auf, die letzten frei fließenden Flussabschnitte zu erhalten. Es darf keine beschleunigten Genehmigungsverfahren für umweltschädliche Kleinwasserkraft geben.

Mehr lesen

RED II im Verkehr: Mobilitätswende ohne Anbaubiomasse als Kraftstoff

Offener Brief

16.12.2020 - Zurzeit wird über die Umsetzung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie II im Verkehrsbereich beraten. In einem offenen Brief hat sich ein Bündnis verkehrspolitischer Umweltverbände an die zuständigen Ministerien gewandt. Der Verkehrssektor müsse sich an den Leitplanken Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Effizienz orientieren und dringend seine Treibhausgasemissionen drosseln. Der Anbau von Biomasse für Kraftstoffe sei dabei nicht dienlich.

Mehr lesen

Deutsche NGOs fordern Pelzfarmverbot in der gesamten EU

Forderungspapier

09.12.2020 - Nach Ausbrüchen von SARS-CoV-2 in europäischen Nerzfarmen haben Natur-, Tierschutz- und Umweltorganisationen ein Forderungspapier für ein generelles Pelzfarmverbot in der gesamten EU vorgelegt. Das Risiko einer Weiterverbreitung des Virus werde durch das Zusammenleben vieler Tiere auf engem Raum drastisch erhöht.

Mehr lesen

Illegalen Import über Online-Marktplätze stoppen

Offener Verbändebrief

26.11.2020 - Ein Bündnis von Umwelt-, Verbraucherschutz- und Entwicklungsverbänden hat zusammen mit zwei Wirtschaftsakteuren auf die negativen Folgen massiven Online-Handels hingewiesen. Gesetzeslücken bedrohten die Existenz vieler Händler und gefährdeten Umwelt sowie Verbraucher*innen.

Mehr lesen

Mit dem Europäischen Green Deal die EU zukunftsfähig machen

Forderungsreihe

Herbst 2020 - Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung, Biodiversitätsschutz und Lebensmittelproduktion, Finanzpolitik, schadstofffreie Umwelt, Mobilität, Nachhaltigkeit: Der Deutsche Naturschutzring und seine Mitglieder haben insgesamt sieben umfangreiche Forderungspapiere zu zentralen Aspekten des Europäischen Green Deal erarbeitet.

Mehr lesen

Wiederaufbau ohne Förderung fossiler Energien

Offener Verbändebrief

05.11.2020 - Der Deutsche Naturschutzring (DNR) hat sich zusammen mit weiteren Verbänden an die EU-Abgeordneten gewandt. Die zur Erholung der Wirtschaft eingerichtete Aufbau- und Resilienzfazilität darf keine fossilen Energieträger fördern, so das Bündnis.

Mehr lesen

Stop New Hydropower in Europe

Manifest

26.10.2020 - Mehr als 150 Organisationen in Europa, darunter der Deutsche Naturschutzring, fordern angesichts der verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt einen Entwicklungsstopp neuer Wasserkraftwerke in Europa.

Mehr lesen

Umsetzung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie II im Verkehr

Gemeinsame Stellungnahme

15.10.2020 - Die Umsetzung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie II (RED II) in nationales Recht steht an. Das BMU hat zur Umsetzung von Artikel 25 bis 28, die den Verkehrsbereich betreffen, Gesetzes- und Verordnungsentwürfe vorgelegt. Die Umweltverbände DNR, WWF, BUND, VCD, DUH, Robin Wood und Greenpeace haben im Rahmen der Verbändeanhörung am 15. Oktober 2020 eine gemeinsame Stellungnahme eingereicht.

Mehr lesen

Just Transition Fund ohne fossiles Gas!

Offener Verbändebrief

06.10.2020 - Der Deutsche Naturschutzring (DNR) hat sich zusammen mit weiteren Verbänden an Bundesminister Peter Altmaier gewandt. Der Aufbau von Gasinfrastruktur darf im EU-Fonds für einen gerechten Übergang nicht als förderfähig eingestuft werden.

Mehr lesen