Positionen

EU-Haushaltsverhandlungen brauchen eine zielgerichtete und zukunftsorientierte Gemeinsame Agrarpolitik!

Offener Brief

15.05.2018 - In einem offenen Brief haben die Umweltorganisationen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Bund für Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Naturschutzbund Deutschland (NABU), Greenpeace, Deutscher Tierschutzbund, WWF Deutschland und der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) an Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundesaußenminister Heiko Maas appelliert, mit Nachdruck ausreichende Mittel für echte Gemeinwohlleistungen im Mehrjährigen Finanzrahmen der EU einzufordern, um die notwendigen Voraussetzungen für eine nachhaltige europäische Landwirtschaft von 2021 bis 2027 zu schaffen.

Mehr lesen

Forderungen an ein Aktionsprogramm Insektenschutz

Gemeinsame Position

26.04.2018 - Unter dem Dach des Deutschen Naturschutzrings (DNR) fordern mehr als 40 deutsche Umwelt-, Natur- und Tierschutzorganisationen die Bundesregierung auf, die Lebensbedingungen für Insekten in dieser Legislaturperiode deutlich und nachhaltig zu verbessern.

Mehr lesen

Umgang mit der AfD

Position

04.04.2018 - Die AfD ist programmatisch eine nationalistische und europafeindliche Partei, die zunehmend antidemokratische Positionen vertritt. Diese Entwicklung darf nicht unterschätzt und auf die leichte Schulter genommen werden.

Mehr lesen

Wiese mit Kühen

EU-Agrarpolitik muss gesellschaftlichen Mehrwert bringen

Stellungnahme

15.03.2018 - Die Agrarplattform, ein Zusammenschluss von Organisationen aus Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft, Entwicklungspolitik und Tierschutz, darunter auch der Deutsche Naturschutzring (DNR), kommentiert die im November 2017 veröffentlichte Kommissionsmitteilung zur Zukunft der EU-Agrarpolitik.

Mehr lesen

Offener Brief: deutsch-französische Partnerschaft zur Stärkung der Umweltziele nutzen

Position

22.01.2018 - Anlässlich des 55-jährigen Bestehens des Elysee-Vertrags am 22. Januar 2018, des informellen Europäischen Rats am 23. Februar 2018 und der Internationalen Grünen Woche in Berlin richten sich der Deutsche Naturschutzring (DNR), France Nature Environnement (FNE), Ligue pour la Protection des Oiseaux (LPO), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Naturschutzbund Deutschland (NABU) mit einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident Emmanuel Macron.

Mehr lesen

DNR fordert die konsequente Umsetzung der Klimaschutzziele

Erklärung

25.11.2017 - Im Rahmen der Mitgliederversammlung des DNR wurde heute folgende gemeinsame Erklärung verabschiedet: Der Deutsche Naturschutzring fordert vom Deutschen Bundestag und den zukünftigen Regierungsparteien die konsequente Umsetzung der Klimaschutzziele für 2020 und 2030.

Mehr lesen

Klimapolitische Katerstimmung nach Bonn und Berlin

Kommentar

17.11.2017 - DNR-Präsidiumsmitglied Hermann Ott zieht nach dem Besuch der Weltklimakonferenz in Bonn eine ernüchternde Bilanz: „Wenn heute Abend die Klimaverhandlungen in Bonn zu Ende gehen, dann wird die Konferenz den Stempel bekommen „COP23 - Pflichtprogramm erfüllt.“

Mehr lesen