Gemeinsames Forderungspapier

Anstrengungen im Klimaschutz in der EU stärken

10.10.2019

Nach Unterzeichnung des Aachener Vertrags im Januar dieses Jahres sind die Erwartungen an den deutsch-französischen Ministerrat am 16. Oktober hoch. Der Gipfel in Toulouse ist eine wichtige Chance für ambitionierte klimapolitische Entscheidungen in Frankreich, Deutschland und insbesondere in der Europäischen Union.  Deutsche und französische Nichtregierungsorganisation fordern deshalb in einer gemeinsamen Erklärung die Regierungen beider Länder auf, aktiver für eine europäische sozialgerechte Transformation zu einer klimaneutralen Wirtschaft einzutreten. Dazu gehört unter anderem eine Anhebung des 2030-Ziels auf mindestens 55 Prozent und die Prüfung eines Reduktionsziels von 65 Prozent, um Klimaneutralität deutlich vor 2050, wenn nicht 2040 zu erreichen.

Deutsch-französischer Gipfel: Anstrengungen im Klimaschutz in der EU stärken

KONTAKT