Erklärung

DNR fordert die konsequente Umsetzung der Klimaschutzziele

25.11.2017

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Umweltdachverbands Deutscher Naturschutzring (DNR) wurde heute folgende gemeinsame Erklärung verabschiedet:

Der Deutsche Naturschutzring fordert vom Deutschen Bundestag und den zukünftigen Regierungsparteien die konsequente Umsetzung der Klimaschutzziele für 2020 und 2030.

Die Bundestagswahl am 24.09.2017 ist ein klarer Auftrag der Bürgerinnen und Bürger gewesen, das Land verantwortungsvoll zu regieren. Diesem Auftrag müssen die Parteien nun nachkommen. Die deutschen Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen fordern von den Parteien, alles Notwendige zu tun, um unserem Land schnell eine stabile Regierung zu geben. Mit den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens für Deutschland und den Globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) ist während der letzten Legislaturperiode ein parteiübergreifender Konsens über die künftigen Aufgaben gefunden worden. Diese müssen vom Bundestag und der neuen Bundesregierung in welcher Konstellation auch immer endlich konsequent angegangen werden. 

Dazu gehören an erster Stelle der schnelle Einstieg in einen sozialverträglichen Kohleausstieg, wirksame Maßnahmen für eine ökologische Verkehrswende, eine substanzielle Reform der Agrarpolitik einschließlich der Beendigung der industriellen Tierhaltung sowie der Abbau umweltschädlicher Subventionen.

Wir warnen vor einem leichtfertigen Umgang mit Neuwahlen. Als zivilgesellschaftliche Vertretung für über zehn Millionen Menschen wird der DNR diejenigen unterstützen, die sich für den Schutz des Klimas einsetzen.

KONTAKT