Neben- und Abfallprodukte

Neben- und Abfallprodukte sind prinzipiell alle Stoffe, die bei der Gewinnung, Verarbeitung und Veredelung von Rohstoffen entstehen. Sie variieren je nach Rohstoff, Abbauregion bzw. Lagerstätte und Verfahren stark bezüglich Eigenschaften und Menge.

Nebenprodukte können für andere Zwecke verwendet werden. Germanium beispielsweise kommt in der Natur nur in sehr geringen Konzentrationen vor und wird deshalb nur als Nebenprodukt bei der Förderung anderer Metalle wie Kupfer und Zink gewonnen. Abfallprodukte hingegen müssen gelagert oder aufwändig entsorgt werden. Problematisch können dabei die Menge oder die Schädlichkeit sein. Im Bergbau sind meist weit über 90% des geförderten Materials Abraum, zudem können schwermetallhaltige oder radioaktive Stoffe enthalten sein, die bei nicht sachgerechter Behandlung schwere Schäden für Menschen und Umwelt verursachen.

Das Ziel ist generell, den Anteil der Abfallprodukte möglichst gering zu halten, indem bei der Ressourcengewinnung anfallende Stoffe und weiteren Sinne auch Energie und Wärme genutzt werden.