Ökologischer Rucksack

Addiert man alle Ressourcen, die von der Herstellung bis zur Entsorgung eines Produktes verbraucht werden, erhält man den ökologischen Rucksack. Dies soll als Vergleichsmaßstab zwischen verschiedenen Produkten und Dienstleistungen dienen und kann meist nur ungefähr abgeschätzt werden, da genaue Informationen bei weit verzweigten Lieferketten schwer bis unmöglich zu ermitteln sind. Unter anderem das verwendete Wasser geht üblicherweise nicht in die Berechnung ein, obwohl dieser Wert einen erheblichen Anteil an der Umweltwirkung eines Produktes haben kann.

Ein ähnliches Konzept ist der ökologische Fußabdruck, bei dem der theoretische Flächenbedarf eines Produktes oder einer Dienstleistung ermittelt wird. Das theoretisch über den gesamten Produktionsprozess verwendete Wasser wird in Form des virtuellen Wassers ermittelt.

 

Externe Links

Den eigenen ökologischen Rucksack bestimmen mit dem Rechner des Wuppertal Institut