Bewegung(en)

GEWAGT

Ideen für alle, die nicht wissen was die Zukunft bringt!

Gewagt stellt in ihrer Publikation und auf ihrer Internetseite Menschen vor, die mehr von ihrem Leben wollen als Arbeit und Konsum.

Wie wäre das eigentlich, wenn man nach der Schule 30 spannende Menschen besucht, und  fragt: Wie lebst du? Was hat dich dorthin gebracht, wo du heute stehst? Wovon träumst du? Oder, ganz allgemein: Wie nimmst du es mit dem Leben auf?

Aus diesen Gedanken entstand vor zwei Jahren die Idee zu der Initiative Lebenswege, und zum Projekt “gewagt”. Die Initiator*innen fragten sich: Warum erfährt man die wirklich spannenden Lebensgeschichten eigentlich nur am Lagerfeuer oder durch die Zufallsbekanntschaft im Zug? Warum sehen wir immer nur Geschichten über Erfolg und Gelingen in Zeitung und TV, warum so selten über Scheitern und Ungeradlinigkeit? Unter dem Eindruck uninspirierender Berufsbroschüren und dicker Arbeitsamt-Wälzer entschlossen sie sich daher, 25 “gewagte” Lebensgeschichten zusammenzutragen, die Lust auf Zukunft machen. Anhand von Menschen mit krummen und ungewöhnlichen Lebenswegen will das Projet zeigen, wie facettenreich und unverhersehrbar das Leben sein kann. 

Herausgekommen sind 25 Portraits, die auf der Website von "gewagt" veröffentlicht wurden. Geschichten, die hoffentlich selten gestellte Fragen aufwerfen. Es sollten keine Helden oder Patentrezepte präsentiert werden – sondern einfach ungewöhnliche Möglichkeiten, wie man es mit dem Leben aufnehmen kann. Und die hoffentlich Mut dazu machen, sich zu sagen: Ich wag mal was.