DNR-Mitglieder

Die Arbeit des BUND zu Suffizienz und Wachstumskritik

Bild: BUND

Der BUND beschäftigt sich in verschiedenen Positionen, Arbeitsgruppen und Veröffentlichungen mit den Themen Suffizienz und Wachstumskritik. Einen wichtigen Beitrag leistest dabei der Blog Stadt.Land.Glück, in dem aktuelle Debatten und gute Beispiele aus Kommunen dargestellt und dabei Erfolgsfaktoren und Hindernisse für gelungene Suffizienzpolitik beleuchtet werden. Außerdem hat der BUND verschiedene Veröffentlichungen zu Suffizienz erarbeitet, besonders zu nennen sind „Kommunale Suffizienzpolitik. Strategische Perspektiven für Städte, Länder und Bund“ und „Besser (und) weniger“. Weitere Publikationen zum Thema Suffizienz und Ressourcenverbrauch finden Sie hier (wenn Sie rechts auf Publikationen und Hintergründe klicken oder ganz runter scrollen).

Außerdem beschäftigt sich der Arbeitskreis Wirtschaft und Finanzen des BUNDs mit Wachstumskritik, Postwachstum und Suffizienzpolitik. Auf ihrer Seite können Sie sich über die Arbeit und verschiedene Veröffentlichungen und Positionspapiere des Arbeitskreises informieren.

Auch die Jugendverbände des BUND beschäftigen sich mit dem Thema Suffizienz. In Baden-Württemberg arbeiten die BUND Jugend und der BUND seit über 2 Jahren zusammen in der AG Suffizienz. Ganz konkret ist daraus die Broschüre "Ein gutes Leben für alle! Eine Einführung in Suffizienz" [pdf - 2,4MB] entstanden, die sowohl praktisch als auch theoretisch in das Thema Suffizienz(politik) einführt. Sie soll das Thema bekannter und verständlicher machen und so viele kleine und große suffiziente Schritte in vielen Ecken unseres Landes anzustoßen.

In der Broschüre „Worauf warten? Gemeinsam Alternativen Leben“ regt die BUND Jugend dazu an das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen. Sie zeigen, wie unser Wirtschaftssystem mit Ressourcenknappheit und globalen Ungleichheitsstrukturen zusammen hängt und wie jede*r einzelne mit seinen Kaufentscheidungen einen individuellen Beitrag leisten kann