Enquete-Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität"

Sozialökologische Transformation [bezeichnet den] … Oberbegriff jener Strategien, die auf eine bewusste gesellschaftspolitische Gestaltung im Sinne der Nachhaltigkeit setzen. Es geht um eine Neuordnung der Ressourcen- und Energiebasis der Gesellschaft. Diese Gestaltung orientiert sich am demokratischen und solidarischen Umbau hin zu einer nachhaltigen Produktions- und Lebensweise, wobei solidarisch nicht nur auf die eigene Gesellschaft und die heutigen Generationen bezogen ist, sondern auch auf Europa, die Welt und zukünftige Generationen.“

(Sondervotum der Sachverständigen Prof. Dr. Ulrich Brand, Dietmar Hexel, Michael Müller und Prof. Dr. Uwe Schneidewind sowie der Fraktionen SPD, DIE LINKE. und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu Unterkapitel 7.1.3 Sozialökologische Transformation im Bericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages 2013: 481).

Die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" (2011 - 2013) hatte den Auftrag, den Stellenwert von Wachstum in Wirtschaft und Gesellschaft zu ermitteln, einen ganzheitlichen Wohlstands- und Fortschrittsindikator zu entwickeln und die Möglichkeiten und Grenzen der Entkopplung von Wachstum, Ressourcenverbrauch und technischem Fortschritt auszuloten. Unter anderem schlägt die Kommission in ihrem Abschlussbericht einen neuen Begriff von Wohlstand und eine neue Wohlstandsmessung vor, die neben dem materiellen Wohlstand auch soziale und ökologische Dimensionen von Wohlstand abbildet.

Der von Hermann Ott und Jana Holz vom Wuppertalinstitut verfasste Reader "Best of Enquete - Auszüge aus dem Bericht der "Enquete-Kommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität" erleichtert das Lesen des Enqueteberichts.