Priorität für Biodiversität: Welchen politischen Stellenwert hat Natur?

Eine Diskussionsveranstaltung in der Landesvertretung Hamburg

Jägerstraße 1, 10117 Berlin-Mitte | 16. Oktober 2019 von 18:30 bis 20:30 Uhr

Die Fakten sind nicht neu: Weltweit und vor unserer Haustür verschwinden Arten und Lebensräume in erschreckendem Ausmaß. Höchste Gremien wie der Weltbiodiversitätsrat warnen eindringlich vor den Folgen und appellieren, sofort und umfassend zu handeln. Doch allen öffentlichen Bekenntnissen, Gutachten und Verpflichtungen zum Trotz bleibt das Sofortprogramm zur Rettung unserer Natur und Lebensgrundlagen aus. Woran scheitert bislang die Bereitschaft, mit vereinten Kräften und ausreichenden Finanzmitteln zu handeln, obwohl alle Politik- und Lebensbereiche von den Folgen der Biodiversitätskrise betroffen sind? Was muss sich ändern, damit der Naturschutz mehr Erfolg hat? Zum Abschluss eines gemeinsamen Vorhabens der Naturschutzorganisationen BUND, DUH, NABU, WWF sowie des Dachverbands DNR zur Stärkung der Nationalen Biodiversitätsstrategie möchten wir mit Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Ministerien, der Politik sowie allen Veranstaltungsgästen über mögliche Handlungsoptionen diskutieren.

Programm:

  • 18.30 Uhr Begrüßung Florian SCHÖNE, Politischer Geschäftsführer DNR
  • 18.40 Uhr Einführung Jochen FLASBARTH, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Natur-schutz und nukleare Sicherheit (BMU)
  • 18.50 Uhr Herausforderungen zur Integration der Biodiversität Prof. Dr. Manfred NIEKISCH,  Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU)
  • 19.00 Uhr Quo vadis Naturschutz? Einschätzungen aus der Praxis Dr. Norbert SCHÄFFER, Vorsitzender Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV)
  • 19:15 Uhr Wie erreichen wir eine Stärkung des Naturschutzes in den einzelnen Politikbereichen? Moderiertes Gespräch mit: •Anne Katrin BOHLE,  Staatssekretärin Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) •Volker RIEKE, Abteilungsleiter Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) •Dr. Alois BAUER,  Unterabteilungsleiter Bundesministerium für Ernährung und Land-wirtschaft (BMEL) •Dr. Georg NÜSSLEIN MdB, Stellv. Fraktionsvorsitzender CDU/CSU •Dr. Bettina HOFFMANN MdB, umweltpolit. Sprecherin Fraktion B90/Die Grünen | Moderation: Hanna GERSMANN
  • 20:20 Uhr Reflektion & Ausblick Prof. Dr. Kai NIEBERT, DNR-Präsident
  • 20:30 Uhr Informeller Ausklang mit Imbiss

Anmeldung und Programm finden Sie hier.

Artenreiche Wildblumenwiese in Deutschland | Bild: R. Oppermann