Termine

Hinweis: Aufgrund der raschen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (Sars-CoV-2) kann es kurzfristig zu Verschiebungen oder Absagen von Veranstaltungen kommen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig und direkt bei den Organisator*innen, ob eine Veranstaltung stattfindet.

07. Feb 03. Apr

Green Screen Tour Vol. 3

bundesweit

Die GREEN SCREEN Tour Vol. 3, präsentiert von der Heinz Sielmann Stiftung, feierte am Freitag, den 7. Februar 2020 in Hamburg Premiere. Noch bis zum 3. April können Sie eine Auswahl herausragender Natur- und Tierdokumentationen in ausgewählten Kinos in Deutschland, Dänemark, Österreich und der Schweiz anschauen.

13. Feb 23. Apr

2. Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“

Online

Die Stiftung Ökologie und Landbau (SÖL) bietet zum zweiten Mal diese Webinar-Reihe an. Sie richtet sich an alle Landwirt*innen, die auf der Suche nach Lösungen sind, ob konventionell oder ökologisch, jung oder alt, aus dem Ackerbau, der Tierhaltung oder dem Gemüsebau kommend. Organisiert wird sie von Manuel Nagel (SÖL) und Stefan Schwarzer (Co-Autor des Buches „Die Humusrevolution“ und Mitarbeiter der Vereinten Nationen).

09. Mär 31. Mai

Kurs Zukunftspiloten 2020/21: Bewerbungsphase läuft

Für den neuen Kurs der ZukunftsPilot*innen können sich junge Umweltengagierte noch bis zum 31. Mai bewerben. Das Programmjahr beginnt voraussichtlich Ende Juni. Interessiert? Dann bewirb Dich jetzt.

25. Mär 28. Mär

Tagung: Grundwasser und Flusseinzugsgebiete - Prozesse, Daten und Modelle

Leipzig

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig ist Gastgeber der 27. Tagung der FH-DGGV. Das Thema der Tagung „Grundwasser und Flusseinzugsgebiete“ fokussiert auf die Rolle von Grundwasser auf größerer räumlicher Skale. Grundwasser steuert in Flusseinzugsgebieten als Transmitter und Reaktor Stoffflüsse vom Boden in die Flüsse. Dabei ist oft nicht klar, wie sich kleinskalige Transport- und Umsatzprozesse auf der großen Skale integrieren.

27. Mär 21. Jun

Kunst und Umwelt: Ausstellung "Zero Waste"

Leipzig

Das Umweltbundesamt (UBA) und das Museum der bildenden Künste (MdbK) Leipzig realisieren die Gruppenausstellung „Zero Waste“. Sie zeigt internationale Positionen zeitgenössischer Kunst, die auf die Dringlichkeit verweisen, Ressourcen zu schonen, weniger zu konsumieren und nachhaltiger zu leben. In Installationen, Videos, Skulpturen und Fotografien untersuchen die beteiligten Künstler*innen globale Konsequenzen von Plastikverpackungen, Reifenabrieb, giftigen Chemikalien und Überproduktion.

28. Mär

WWF: Earth Hour 2020

20:30 Uhr – 21:30 Uhr

weltweit

Trotz der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (Sars-CoV-2) findet die globale Klima- und Umweltschutzaktion statt, an der sich Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen, indem sie um 20.30 Uhr Ortszeit für eine Stunde die Lichter in ihrem Zuhause löschen.

10. Mär 31. Mär

ub:ikul-Fortbildung "Casual Learning in der interkulturellen Umweltbildung"

deutschlandweit

Im März 2020 möchte unser Mitglied finep (forum für internationale entwicklung + planung) auf bundesweiten Fortbildungen seine Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt ub:ikul​ (Umweltbildung: ganz einfach interkulturell) mit Umweltakteur*innen teilen. Gleichzeitig will finep Raum schaffen, eigene Casual-Learning-Maßnahmen zu planen, deren Umsetzung finep nach der Fortbildung beratend unterstützen wird.

02. Apr

Let's talk about it: Erfolgreiche Kommunikation von marktwirtschaftlicher Umweltpolitik

09:30 Uhr – 17:00 Uhr

Berlin

Im Rahmen seiner Jahreskonferenz möchte das Forum sozial-ökologische Marktwirtschaft (FÖS) mit Vertreter*Innen aus Politik, Zivilgesellschaft, Forschung und Wirtschaft auf dieser Fachkonferenz die Frage diskutieren, wie ökonomische Instrumente für den Umwelt- und Klimaschutz erfolgreich kommuniziert werden können.

02. Apr

Save the date: Giftige Exporte: Die Interessen hinter dem Handel mit Müll und Chemikalienabfällen und seine Folgen

17:30 Uhr – 20:00 Uhr

Berlin

Das Forum Umwelt und Entwicklung (FUE) lädt zum 23. Außenwirtschaftsforum. Mit Expert*innen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sollen aktuelle Fragen diskutiert werden: etwa wer vom Status quo der Plastikmüllwirtschaft ökonomisch profitiert, welche Folgen das für Menschen im globalen Süden hat und wie sich der Weltmarkt für Müll handelspolitisch im Sinne des Schutzes von Umwelt und Menschenrechten gestalten ließe.

21. Apr

Vortrag: Bleibendes schaffen –Zukunft gestalten

Berlin

Im Rahmen der diesjährigen Berliner Stiftungswoche lädt die Heinz Sielmann Stiftung zu einem Vortrag über die Themen Erben und Vererben sowie Engagement ein. Juristisch begleitet werden z.B. die Fragen „Wie vererbe ich richtig? - Was geschieht, wenn ich nichts tue?“. Zudem wird auf die Beziehungsarbeit der Stiftung mit ihren Förderern eingegangen.