Am 26. September wählen gehen

Themenseite zur Bundestagswahl 2021


Vergleich der Wahlprogramme mit unseren Kernforderungen

Im Fokus: Klima und Energie

Wir stellen die DNR-Kernforderungen für den Klimaschutz und die Energiepolitik den Aussagen in den Wahlprogrammen von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und FDP gegenüber. Erfahren Sie, wie sich die Parteien hier positionieren.

Mehr lesen

Was wir, unsere Mitglieder und Partner fordern

Kernforderungen zur Bundestagswahl

"Die zweitbeste Zeit ist jetzt! Wie die neue Bundesregierung die Klima- & Biodiversitätskrise stoppen muss": Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring hat zusammen mit 35 Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen gemeinsame Kernforderungen zur Bundestagswahl 2021 vorgestellt.

Mehr lesen

Stop the loss – eine ambitionierte Naturschutzpolitik ist überfällig

Schutz der biologischen Vielfalt, eine naturverträgliche Nutzung stärken, die finanziellen Grundlagen des Naturschutzes verbessern: Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl am 26. September haben 27 Naturschutz- und Umweltorganisationen ihre zentralen naturschutzpolitischen Forderungen für die kommende Legislaturperiode vorgestellt.

Mehr lesen

Was unsere Mitglieds- und Partnerorganisationen fordern

Ob Bundesmobilitätsgesetz, eine Bau- und Ressourcenwende, Zukunftslandschaften erhalten und gestalten, sozial-ökologisches Wirtschaften in den planetaren Grenzen oder die Klimakrise bekämpfen - viele unserer Mitglieds- und Partnerorganisationen richten eigene Forderungen an die zur Wahl stehenden Parteien und Personen.

Mehr lesen

Die letzten 100 Tage nutzen

Die Bundesregierung muss das überarbeitete Klimaschutzgesetz noch vor der Sommerpause mit konkreten Maßnahmen zur CO₂-Minderung hinterlegen. Das fordert der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) zusammen mit 55 Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen sowie weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft in einem Klimaschutz-Sofortprogramm.

Mehr lesen

Vor uns liegt das Jahrzehnt der Entscheidung: Noch können wir das 1,5-Grad-Limit des Pariser Klimaabkommens einhalten. Die nächste Bundesregierung muss Klimagerechtigkeit und den Schutz der Artenvielfalt zur obersten Priorität machen. Passieren wird das nur, wenn wir Bürger*innen die Bundestagswahl zu einer Abstimmung fürs Klima machen. Mit dem Klima-Pledge verspreche ich, meine Stimme der Partei zu geben, die sich aus meiner Sicht am überzeugendsten für sozial gerechten Klima- und Naturschutz einsetzt.

Wer steht wofür beim Klimaschutz? Ab sofort können sich Wähler*innen mithilfe eines Online-Tools über die Positionen zum Klimaschutz von CDU, SPD, Grünen, FDP und Linken informieren, eine Selbsteinschätzung abgeben und herausfinden, wo sie selbst im Parteienspektrum stehen. Die Klima-Allianz Deutschland, GermanZero und der NABU haben die Wahlprogramme zu Themen wie „Energie”, „Landwirtschaft und Artenvielfalt” oder „Klimaziele und Klimagerechtigkeit” ausgewertet.

Vor der Wahl: Programme | Parteien | Prognosen

Wahlprogramme

Was steckt in den Programmen von CDU/CSU, SPD, Grünen, FDP und den Linken für Natur-, Tier-, Umwelt- und Klimaschutz? Hier finden Sie die Wahlprogramme in einer Übersicht.

Mehr lesen

Prognosen

Was sagen die Hochrechnungen? Wer hat die Nase vorn? Welche Partei verliert Stimmen? Wer soll Bundeskanzler*in werden? Welche Themen bewegen die Bundesbürger*innen am meisten?

Mehr lesen

Fehler entdeckt? Etwas vergessen? Verbesserungsvorschlag im Kopf?
Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an info@dnr.de