Aktionsgemeinschaft Artenschutz

Aus der „Aktion Rettet die Schildkröten“ ging 1986 die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) hervor. Seit mehr als 30 Jahren setzt sich der Verein für den Schutz bedrohter Pflanzen- und Tierarten ein.

Weltweit werden Projekte in Zusammenarbeit mit kompetenten lokalen Partnerorganisationen realisiert. Durch Grundlagenforschung kann die AGA effektive Schutzmaßnahmen ergreifen. So werden beispielsweise die Verbreitungsbebiete der Koalas und Pinguine erforscht, damit ein besserer Schutz gewährleistet werden kann. Vor Ort hilft der Verein bei der Aufzucht von Geparden- und Elefantenwaisen. Baumpflanzaktionen sollen dazu beitragen, die Lebensräume der bedrohten Arten zu erhalten.

Interessierte können es den etwa 1.200 Fördermitgliedern gleichtun und den Verein durch Spenden, als ehrenamtlicher Helfer, Pate oder Fördermitglied in seiner Arbeit unterstützen.