Deutscher Naturschutzring

DNR News

22.08.2017

Wahl 2017

DNR - Analyse Wahlprogramme

Der DNR hat die Wahlprogramme der großen Parteien mit seinen Kernforderungen verglichen und ausgewertet. Die Analyse zeigt, welche Parteien in den kommenden vier Jahren den überfälligen Kurswechsel angehen wollen, um dringend notwendige Umwelt- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Mehr lesen

21.09.2017

Pressemitteilung

Umweltverbände fordern Nährstoffbilanzierung ohne Schlupflöcher

Der Bundesrat soll der Verordnung über den Umgang mit Nährstoffen im Betrieb (Stoffstrombilanzverordnung) in der vorliegenden Form nicht zustimmen. Das fordern die Umweltverbände BUND, Germanwatch, Greenpeace, Grüne Liga und NABU sowie der Umweltdachverband DNR.

Mehr lesen

06.09.2017

Pressemitteilung

Die Allianz für Weltoffenheit unterstützt die Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt müssen immer wieder neu erarbeitet werden. Dafür braucht es ein starkes bürgerschaftliches Engagement.

Mehr lesen

05.09.2017

Pressemitteilung

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klimapolitik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick

Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) hat gemeinsam mit BUND, NABU, Greenpeace und WWF eine Bilanz der Umweltpolitik in der zurückliegenden Legislaturperiode gezogen und zentrale Forderungen an die künftige Bundesregierung vorgestellt.

Mehr lesen

Planetare Grenzen

Um weiterhin sicher leben zu können, muss der Mensch innerhalb kritischer und fester Grenzen der Umwelt wirtschaften. Neun dieser Grenzen wurden identifiziert, mehrere sind bereits überschritten – und bei manchen wird noch analysiert, wie viel zu viel ist.

Mehr lesen


EU-Koordination

Um der wachsenden Bedeutung der EU-Umweltpolitik für Europa und Deutschland Rechnung zu tragen, wurde 1991 die EU-Koordination des Deutschen Naturschutzrings (DNR) e.V. gegründet. Sie koordiniert die europaweiten Aktivitäten der deutschen Umweltverbände, stellt Kontakte mit anderen AktivistInnen aus dem europäischen Umfeld her und nimmt Einfluss auf die EU-Politik.

Umweltnews

CETA vorläufig angewendet

21.09.2017

Seit heute ist das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) größtenteils in Kraft. Umweltverbände kritisieren die vorläufige Anwendung.

Mehr lesen

Kommt giftresistente Soja in die EU?

21.09.2017

Weil sich die EU-Mitgliedstaaten vergangene Woche nicht mit der nötigen Mehrheit auf die Zulassung von zwei neuen Gensojasorten einigen konnten, geht der Antrag an die EU-Kommission zurück. Die darf nun allein entscheiden.

Mehr lesen

Publikationen

Steckbrief: Mehrjähriger Finanzrahmen nach 2020

Es geht um viel Geld. Nach 2020 wird der monetäre Kuchen der Europäischen Union neu verteilt. Doch gibt es viele Fragezeichen zu Struktur, Dauer und den politischen Prioritäten des neuen mehrjährigen Finanzrahmens nach 2020.

Mehr lesen

Umwelt Aktuell: August/September 2017

Umwelt aktuell ist der monatliche DNR-Infodienst für europäische und deutsche Umweltpolitik. Da 80 Prozent der deutschen Umweltgesetzgebung heute auf europäischer Ebene beschlossen werden, liegt besonderes Augenmerk auf der EU-Umweltpolitik. umwelt aktuell wird vom Deutschen Naturschutzring herausgegeben und erscheint im oekom verlag, dem führenden Fachverlag für Umweltliteratur im deutschsprachigen Raum.

 

Mehr lesen

Factsheet: Energieeffizienz

Die Vorteile einer höheren Energieeffizienz sind klar: Energiekosten sinken, Energiearmut wird bekämpft, die Versorgungssicherheit steigt. Doch EU-Kommission, EU-Parlament und die Mitgliedstaaten im Energierat ringen um das 2030-Ziel ebenso wie um die Einsparverpflichtung von Artikel 7.

 

Mehr lesen

Factsheet: Lastenteilung (Effort-Sharing)

Die EU-weiten Treibhausgasemissionen müssen reduziert werden, auch in den Bereichen Gebäude, Verkehr, Landwirtschaft und Abfall. Doch im laufenden Gesetzgebungsverfahren zur Verordnung der Lastenteilung zeichnen sich große Differenzen zwischen EU-Kommission, Parlament und Rat ab.

Mehr lesen

Umwelt Aktuell: Juli 2017

Umwelt aktuell ist der monatliche DNR-Infodienst für europäische und deutsche Umweltpolitik. Da 80 Prozent der deutschen Umweltgesetzgebung heute auf europäischer Ebene beschlossen werden, liegt besonderes Augenmerk auf der EU-Umweltpolitik. umwelt aktuell wird vom Deutschen Naturschutzring herausgegeben und erscheint im oekom verlag, dem führenden Fachverlag für Umweltliteratur im deutschsprachigen Raum.

 

Mehr lesen

Umwelt Aktuell: Juni 2017

Umwelt aktuell ist der monatliche DNR-Infodienst für europäische und deutsche Umweltpolitik. Da 80 Prozent der deutschen Umweltgesetzgebung heute auf europäischer Ebene beschlossen werden, liegt besonderes Augenmerk auf der EU-Umweltpolitik. umwelt aktuell wird vom Deutschen Naturschutzring herausgegeben und erscheint im oekom verlag, dem führenden Fachverlag für Umweltliteratur im deutschsprachigen Raum.

 

Mehr lesen

Bilanz: 10 Jahre Nationale Strategie zur Biologischen Vielfalt

Der Zustand der Biologischen Vielfalt in Deutschland ist alarmierend. Jede dritte Tier- und Pflanzenart in Deutschland ist gefährdet, zwei Drittel aller Lebensräume sind bedroht. Selbst frühere Aller-weltsarten wie Kiebitz und Feldlerche gehen massiv zurück. Besonders dramatisch ist die Situation bei den wirbellosen Tieren, zu denen die Insekten gehören.

Mehr lesen

DNR-Hintergrundpapier zur LULUCF-Verordnung

Die EU-Kommission hat vergangenen Sommer einen Verordnungsvorschlag für Emissionen aus dem Sektor Landnutzung, Landnutzungsänderung und Forstwirtschaft (LULUCF) vorgelegt. Erfahren Sie im Hintergrundpapier des Deutschen Naturschutzrings, was die wichtigsten Inhalte des Gesetzesentwurfs sind, welche Schlupflöcher der Entwurf bietet und wie der Entwurf mit dem Vorschlag zur Lastenteilungsverordnung verknüpft ist.

Mehr lesen