Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V. (ANU)

Seit der Gründung im Jahr 1990 agiert die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V. (ANU) als Dach- und Fachverband der Umweltzentren, Initiativen und der in der Umweltbildung tätigen Einzelpersonen.

Der Bundesverband arbeitet intensiv mit den zwölf Landesverbänden zusammen. Des Weiteren bildet der Verein die Interessenvertretung der Mitglieder auf Bundesebene. Die ANU engagiert sich für die Umweltbildung im Elementarbereich bis hin zur beruflichen Weiterbildung. Die Mitglieder können sich auf Tagungen oder Weiterbildungen austauschen, weiterentwickeln und ihre Kompetenzen erweitern. Die ANU hat umfangreiche Erfahrungen in der Beratung und Fortbildung von Multiplikatoren im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung und veranstaltet mindestens eine bundesweite Tagung jährlich sowie viele Tagungen und Workshops auf Landesebene.

Über ihre Medien erreicht die ANU regelmäßig mehrere tausend Akteure der Umweltbildung und BNE: Das Internetportal www.umweltbildung.de bietet ein umfangreiches Serviceangebot. Zahlreiche Umweltbildungsprojekte und Materialien (teilweise zum Herunterladen) werden vorgestellt und stehen PädagogInnen für die Entwicklung ihrer Arbeit zur Verfügung. Neben einer Datenbank der Umweltzentren lassen sich Referenten zu verschiedenen Themen und Zielgruppen finden, und eine Veranstaltungsdatenbank bietet sowohl terminierte Veranstaltungen wie auch buchbare Angebote. Mit ihrem Internetportal und der Mailingliste „ANU-Infodienst“ bietet die ANU verschiedene Dienstleistungen zu Informationszwecken an. In der „umwelt aktuell“ des DNR wird zudem der ANU-Printinfodienst „ökopädNEWS“ veröffentlicht.

Wer Teil der 1.075 mitgliederstarken ANU werden will, kann dem Verband beitreten.