Gäa - Vereinigung ökologischer Landbau e.V.

Der Gäa-Landesverband Sachsen ist seit 2007 Mitglied beim Deutschen Naturschutzring und gehört zum Bundesverband Gäa - Vereinigung ökologischer Landbau.

Der Landesverband vertritt dabei regionale Aufgaben wie die Betriebsumstellung, Mitgliederbetreuung und die regionale Strukturentwicklung, während dem Bundesverband die Zertifizierung und bundesweite Interessensvertretung obliegt. Insgesamt sind der Gäa-Vereinigung etwa 350 bäuerliche Betriebe mit rund 35.000 Hektar landwirtschaftlicher Fläche angeschlossen sowie Unternehmen aus Verarbeitung und Handel.

Die Mitglieder setzen sich aus klassischen Familienbetrieben mit Hofverarbeitung und Hofläden bis hin zu Spezialisten im Kräuter- oder Beerenbau, in der Saatgutvermehrung oder in der Teichwirtschaft zusammen. Diese wirtschaften nach den international anerkannten privatrechtlichen Gäa-Richtlinien. Seit 2003 ist das Qualitätssicherungssystem der Gäa in der Zertifizierung international akkreditiert (IFOAM). Die Richtlinien gehen dabei häufig über die gesetzlichen Bestimmungen der EU-Öko-Verordnung hinaus und beinhalten auch Auflagen zum Naturschutz und sozialen Kriterien.
Der Austausch unter den Mitgliedern und das Informationsangebot zu aktuellen Themen auf Fachtagungen oder Exkursionen ist für die Vereinigung von großer Bedeutung.