Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.

Bereits 1909 wurde die „Staatlich autorisierte Vogelschutzkommission“ in Bamberg gegründet. Heute „Landesbund für Vogelschutz in Bayern“ kümmert sich der Verein nicht mehr ausschließlich um Vögel, sondern engagiert sich generell für den Artenschutz, die Lebensraumsicherung und Umweltbildung.

Mit annähernd 75.000 Mitgliedern und 20 Geschäftsstellen ist der LBV Bayerns ältester und größter Arten- und Biotopschutzverband. Er ist der bayerische Partnerverband des NABU.

Leben braucht Vielfalt

Aufgaben & Erfolge

LBV-Aktive setzen sich in 350 örtlichen Gruppen fast flächendeckend für die Natur ein. Kinder entdecken die Geheimnisse der Natur in 120 Kinder- und Jugendgruppen. Der LBV entwickelt umweltpädagogische Materialien, die von Kindergärten und Schulen in ganz Deutschland eingesetzt werden. Einmaliges Herzstück: Der LBV unterhält einen eigenen Öko-Kindergarten.

Die konsequenten Schutzmaßnahmen und der Einsatz freiwilliger Horst-Bewacher haben zur Verfünffachung der Wanderfalken-Population seit Projektbeginn 1982 geführt. Gemeinsam mit dem NABU veranstaltet der Verein bundesweite Aktionen wie die „Stunde der Wintervögel“ und kürt den Vogel des Jahres.

Mit Hilfe des Arche Noah Fonds werden bedeutsame Naturschutzflächen schnell und unbürokratisch durch Flächenerwerb gesichert.