Runder Tisch Reparatur

Der Runde Tisch Reparatur vereint seit 2015 Organisationen aus den Bereichen Handwerk, Umwelt- und Verbraucherschutz, Wissenschaft, Beratung und ehrenamtlicher Reparatur. Der Verein setzt sich gemeinsam mit seinen Partnern auf nationaler und europäischer Ebene für ein universelles Recht auf Reparatur ein.

Die Forderungen und Positionen des Runden Tisches Reparatur sind insofern von besonderem Interesse, als dass sie von Partnern aus vielen verschiedenen Bereichen der Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam erarbeitet, getragen und kommuniziert werden.

Neben der politischen Arbeit wirkt der Runde Tisch Reparatur als Vernetzer im Bereich Reparatur und bringt Akteure zusammen, die sich für eine längere Lebensdauer von Produkten und bessere Bedingungen für das reparierende Gewerbe, private Reparatur und nicht-kommerzielle  Reparaturiniativen einsetzen. Er betreibt zudem Öffentlichkeitsarbeit für das Thema Recht auf Reparatur und Reparaturförderung.

Als Gründungsmitglied der Kampagne „Right to Repair Europe“ fördert der Runde Tisch Reparatur die Entwicklung einer europaweiten Reparaturbewegung, die sowohl politische Forderungen umfasst als auch einen grundlegenden Bewusstseinswandel für den Umgang mit Produkten und deren Lebensdauer in der Gesellschaft zum Ziel hat.