Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST)

Der Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) wurde 1954 gegründet und hat derzeit über 80.000 Mitglieder.

Er zählt zu den weltweit größten ideellen Tauchsportverbänden und ist der einzige deutsche Vertreter des Welttauchsportverbandes CMAS (Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques). Er gehört zu den Spitzenverbänden im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und pflegt zudem Partnerschaften mit anderen Sport- und Natursportverbänden.

Aufgaben & Erfolge

Für eine naturschonende Sportausübung entwickelte er schon Mitte der 90er Jahre die Leitlinien für einen umweltverträglichen Tauchsport. Heute ist Umweltschutz im VDST-Leitbild fest verankert.
Um seinen Mitgliedern ein sicheres Taucherlebnis zu ermöglichen, bietet der VDST neben einer umfangreichen Tauchausbildung zusätzliche Aus-, Fort- und Weiterbildungen an. Im Umweltbereich sind das u.a. Spezialkurse wie Süßwasserbiologie, Gewässeruntersuchung oder Ozeanologie, die in heimischen Gewässern, am Mittelmeer oder Roten Meer angeboten werden. Zudem bindet der Verband bereits seit Jahren erfolgreich interessierte SporttaucherInnen in Bürgerwissenschaftsprojekte ein und schafft dadurch ein breiteres Umweltverständnis.