Pressemitteilungen

Die EU zukunftsfähig machen: Nun ist Deutschland am Zug

Pressemitteilung | 24.06.2020

Anlässlich des heute im Bundeskabinett verabschiedeten Fahrplans für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020 fordert der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) die Bundesregierung auf, die Ratspräsidentschaft konsequent für den sozialen und ökologischen Umbau Europas zu nutzen.

Mehr lesen

Zivilgesellschaftliches Engagement für den Klimaschutz ist vielfältig

Pressestatement | 19.06.2020

Gemeinsames Statement von der Klima-Allianz Deutschland, dem Deutschen Naturschutzring, Dachverband der deutschen Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen (DNR) e.V. und dem Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V. (VENRO) zur Erwähnung von „Ende Gelände“ in den Verfassungsschutzberichten von Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Mehr lesen

Gewerkschaften, Unternehmensverbände und Umweltorganisationen: Europäischer Wiederaufbau muss solidarisch und zukunftsfähig gestaltet werden

Pressemitteilung | 17.06.2020

Kurz vor den ersten Verhandlungen der EU-Staats- und Regierungschefs im Europäischen Rat über die Kommissionsvorschläge zum europäischen Wiederaufbau haben sich Gewerkschaften, Unternehmensverbände und Klima- und Umweltorganisationen für eine enge Ausrichtung der Gelder an den Europäischen Green Deal und für mehr Solidarität mit besonders betroffenen Regionen und Mitgliedstaaten ausgesprochen.

Mehr lesen

DNR begrüßt Nationale Wasserstoffstrategie als wichtige Perspektive

Pressemitteilung | 10.06.2020

Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) begrüßt die heute verabschiedete Nationale Wasserstoffstrategie. „Grüner Wasserstoff wird eine wichtige Rolle im Energiesystem der Zukunft spielen und maßgeblich zu einem klimafreundlichen Wirtschaftsaufschwung beitragen können“, so DNR-Präsident Kai Niebert.

Mehr lesen

Schutzschirm für Kommunen muss ein Schutzschirm für Klima und urbanes Grün sein

Pressemitteilung | 01.06.2020

Klimaschutz wird in den Städten und Kommunen entschieden. Hier wird sich zeigen, ob und wie wir die Klimakrise stoppen können. Wir begrüßen daher ausdrücklich die Entwicklung eines Rettungsschirms für die Städte und Gemeinden. Denn Klimaschutz wird nur gelingen, wenn die Stadt künftig den Fußgänger*innen, Fahrrädern und dem ÖPNV gehört statt dem Individualverkehr in umweltverschmutzenden Blechlawinen.

Mehr lesen