Pressemitteilungen

Richtungsentscheid bei EU-Klimapolitik erwartet

Gemeinsame Pressemitteilung

Das EU-Parlament stimmt am Dienstag über die Ausrichtung der europäischen Politik für erneuerbare Energien und Energieeffizienz nach 2020 ab. Eine Allianz aus Umweltschutzverbänden fordert die Abgeordneten auf, sich für eine Politik zu entscheiden, die den Weg frei macht für eine saubere Wirtschaft in Europa.

Mehr lesen

Kurzanalyse korrigiert interne BDI-Studie nach unten

Gemeinsame Pressemitteilung

Eine geleakte Studie des Bundesverbands der Deutschen Industrie geht davon aus, dass Investitionen in den Klimaschutz in jedem Fall zu einem höheren Wirtschaftswachstum führen werden. Eine vom DNR in Auftrag gegebene Kurzanalyse ergänzt diese Zahlen und korrigiert sie nach unten.

Mehr lesen

Umweltverbände warnen vor klimapolitischem Totalausfall der Jamaika-Sondierer

Gemeinsame Pressemitteilung

Eine große Koalition aus Umweltverbänden warnt Bundeskanzlerin Merkel und die Sondierungsparteien davor, den klimapolitischen Handlungsbedarf bei den derzeitigen Verhandlungen auszusitzen. Wenn sich am heutigen Mittwoch Staatspräsidenten, Regierungschefs und Minister auf der Weltklimakonferenz in Bonn treffen, wird Angela Merkel mit leeren Händen dastehen.

Mehr lesen

Französische und deutsche NGOs rufen Merkel und Macron zu EU-Klimaschutz auf

Pressemitteilung

Vor einem Treffen zwischen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Weltklimakonferenz in Bonn hat eine breite Koalition aus 21 französischen und deutschen Nichtregierungsorganisationen die Regierungschefs aufgefordert, eine ambitionierte Klimaschutzagenda zur zentralen Aufgabe ihrer Europapolitik zu machen.

Mehr lesen

Erklärung zur 23. UN-Klimakonferenz in Bonn

Gemeinsame Pressemitteilung

„Die Schwächsten und Ärmsten haben am wenigsten zum Klimawandel beigetragen.“ Zugleich sind sie am stärksten davon betroffen. „Immer mehr Menschen verlieren ihre Lebensgrundlagen und sind zur Flucht gezwungen“ – das betont die Erklärung des Arbeitskreises „Religionen und Naturschutz“ zur 23. UN-Klimakonferenz.

Mehr lesen

Wirtschaftsunternehmen wollen ambitionierten Klimaschutz

Pressestatement

50 Unternehmen, darunter Siemens und E.ON, fordern von den Jamaika-Sondierern konkrete Maßnahmen für den Klimaschutz. Sie bestehen auf einem geordneten und verlässlichen Ausstieg aus der Kohleverstromung. Der von Germanwatch und der Stiftung 2 Grad koordinierte Appell stellt sich damit gegen die insbesondere von der FDP geforderte Relativierung der nationalen Klimaziele.

Mehr lesen

Rund 25.000 Menschen demonstrieren für Kohleausstieg

Gemeinsame Pressemitteilung

Kurz vor Beginn der Weltklimakonferenz haben heute rund 25.000 Menschen in der Bonner Innenstadt demonstriert. Unter dem Motto “Klima schützen - Kohle stoppen!” forderten sie in unmittelbarer Nähe zum größten Braunkohlerevier Europas einen schnellen Ausstieg aus fossilen Energien.

Mehr lesen