Veranstaltung (Online)

1. Fachdialog Gips

26. Mai 2021 | Berlin

"Der Bundesverband GRÜNE LIGA e.V. lädt Vertreter*innen der Umweltverbände zu zwei Fachdialogen zum Thema Gipsabbau in Deutschland und einer Diskussion des umstrittenen Konzeptes „Natur auf Zeit“ in aktiven Abbauregionen und Steinbrüchen nach Berlin ein.
Mit dem vom Bundestag beschlossenen Kohleausstieg fällt langfristig auch REA-Gips als Nebenprodukt der Kohlekraftwerke weg. Dies wirft die Frage nach dem Bedarf und Anforderungen an die Gipsförderung auf. Den Auftakt der Diskussion bildete bereits die von der GRÜNEN LIGA im November 2020 veranstaltete Tagung zum Bedarf an Naturgips mit Expert*innen aus Wissenschaft, der Industrie, NGOs und Architekt*innen.
Der I. Fachdialog Gips am 26. Mai 2021 ist eine erste Möglichkeit der Umweltverbände in den Austausch über Folgen von Gipsabbau zu treten und einen Prozess anzustoßen um gemeinsame Positionen zu den Forderungen der Gipsindustrie zu erarbeiten. Fachliche Inputs zu Auswirkungen des Gipsabbaus in Deutschland und dem umstrittenen Konzept „Natur auf Zeit“ kontextualisieren die Herausforderungen des Themas. Am Ende soll ein Entwurf eines gemeinsamen bundesweiten Positionspapiers entstehen, welches im Anschluss an den Dialog kommentiert und beim II. Fachdialog Gips (03. September 2021) verabschiedet wird.
Anmeldungen unter fachdialog-gips [at] grueneliga.de

Aktuell planen wir die Veranstaltungen mit persönlicher Teilnahme unter strengem Hygieneregeln durchzuführen. Sollten die Maßnahmen gegen das Coronavirus zum Veranstaltungszeitpunkt jedoch verschärft sein, werden beide Fachdialog und die Konferenz online durchgeführt werden.
Der Aufruf kann gerne an potentiell interessierte NGOs weitergeleitet werden.
Diese Veranstaltung wird als Teil eines Projektes durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages."

[Text: Farina Hoffmann, Bundesverband GRÜNE LIGA]