Chemie & Nanotechnologie

Verbotene Chemikalien wieder erlaubt

21.02.2017

Vergangene Woche hat die EU-Kommission die Nutzung von teilweise bereits verbotenen gefährlichen Chemikalien autorisiert.

Die Nutzung der Chemikalien ist bestimmten Unternehmen in einem Zeitraum von Februar 2019 bis April 2028 erlaubt. Die autorisierten Stoffe sind Trichlorethylen, Natriumdichromat, Chromtrioxid und Natriumchromat.

Trichlorethylen etwa ist seit 2010 als besonders besorgniserregender Stoff eingeordnet und seit April des vergangenen Jahres aufgrund seiner karzinogenen Eigenschaften in der EU verboten.

Die Kommission begründet ihre Entscheidung damit, dass der sozio-ökonomische Nutzen die Gefahren für die menschliche Gesundheit überwiege. Zudem gebe es keine geeigneten Alternativstoffe zu den Chemikalien. [lr]

Beschluss der EU-Kommission 

Weitere EU-Umweltnews

Politik & Recht

Startschuss für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft

Doviđenja, Kroatien! Deutschland hat am Mittwoch die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Die sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Transformation Europas, die Bekämpfung der Klima- und Biodiversitätskrise und eine naturverträgliche Landwirtschaft sind nur einige Forderungen von Umweltverbänden.

Mehr lesen