Presse

EU-EnergieministerInnen wollen Energieverschwendung nicht stoppen

Pressemitteilung

Die europäischen EnergieministerInnen haben sich heute auf eine nur unzureichende Ausgestaltung der Effizienzpolitik bis 2030 geeinigt. Die MinisterInnen verwässerten die Richtlinie zur Steigerung der Energieeffizienz so stark, dass es nach 2020 kaum noch Anreize für nationale Effizienzsteigerungen geben wird.

Mehr lesen

Umweltverbände: Angriff auf den Meeresschutz abgewehrt

Pressemitteilung

Nord- und Ostsee können auch in Zukunft durch das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) geschützt werden. Das Parlament hat den Ausverkauf der Meere noch einmal verhindert. Die Abgeordneten haben verstanden, dass die Änderung einen gefährlichen Präzedenzfall geschaffen hätte.

Mehr lesen

DNR zum Tag des Nationalen Naturerbes

Pressemitteilung

Anlässlich des Tags des Nationalen Naturerbes hat der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) auf den weiterhin alarmierenden Zustand der biologischen Vielfalt in Deutschland hingewiesen. Das Überleben der heimischen Tier- und Pflanzenarten könne langfristig nur gesichert werden, wenn dafür die notwendigen Lebensräume bewahrt werden.

Mehr lesen

DNR zur Entscheidung von Donald Trump

Pressemitteilung

„Donald Trump wegen fahrlässiger Tötung in mehreren tausend Fällen verurteilt.“ So könnte nach der nächsten Hitzewelle die Schlagzeile lauten, die den amtierenden US-Präsidenten aus dem Weißen Haus entfernen wird.

Mehr lesen

Umweltverbände: EU-Parlamentarier blockieren Pestizidverbot

Pressemitteilung

Die Umweltverbände BUND, DNR, NABU und WWF haben den Beschluss des EU-Agrarausschusses gegen ein Pestizid-Verbot auf Ökologischen Vorrangflächen scharf kritisiert. EU-Agrarkommissar Phil Hogan hatte einen entsprechenden Vorschlag gemacht, um dem Artenverlust in der Landwirtschaft entgegenzuwirken. Die EU-Abgeordneten im Agrarausschuss stimmten am heutigen Dienstag mit 30:11 Stimmen gegen den Vorschlag Hogans. Der deutsche Abgeordnete Albert Deß und der Brite John Stuart Agnew hatten die entsprechende Resolution gegen das Pestizid-Verbot initiiert.

Mehr lesen

Die Blockade einer Vision

Pressemitteilung

Vor zehn Jahren wurde die Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt vom Bundeskabinett unter Bundeskanzlerin Angela Merkel verabschiedet. Anlässlich des Jubiläums loben die Umweltverbände BUND, Deutsche Umwelthilfe (DUH), NABU, WWF und der Dachverband DNR die Strategie als ambitionierte und visionäre Zielvorgabe, warnen jedoch eindringlich vor einem Scheitern bei der Umsetzung. In einer gemeinsamen Analyse kommen sie zu dem Schluss, dass sich der Zustand der biologischen Vielfalt in den vergangenen zehn Jahren nicht etwa verbessert, sondern sogar verschlechtert habe.

Mehr lesen