Presse

Als Dachverband der deutschen Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen richtet sich unsere Kommunikation sowohl an Politik, Medien und Mitgliedsverbände als auch an eine interessierte Öffentlichkeit. Sie erhalten von uns aktuelle Informationen und Hintergrundwissen zu Themen wie Tierschutz, Naturschutz und Biodiversität, Klima und Energie, EU und Internationales, Ressourcen, Landnutzung, Umwelt und Soziales. Unser Ziel ist es, Ihnen bei Anfragen schnell und kompetent weiterzuhelfen.

Pressemitteilungen abonnieren

Der DNR versendet zu aktuellen Anlässen Pressemitteilungen und informiert über Publikationen und Stellungnahmen. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an presse(at)dnr(dot)de und wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf. 

Pressemitteilungen

DNR fordert grundlegenden Paradigmenwechsel in der Europäischen Agrarpolitik

Pressemitteilung | 16.01.2021

Tausende Menschen bringen heute im Zuge der „Wir haben es satt!“-Aktion über einen nach Berlin geschickten Fußabdruck ihren Protest für eine zukunftsfähige Landwirtschaft zum Ausdruck. Die Forderungen der Teilnehmer*innen werden am heutigen Samstag vor dem Kanzleramt in Szene gesetzt und von einem umfangreichen Online-Programm begleitet. Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) sieht die Bundesregierung in der Pflicht, die derzeit laufenden Verhandlungen zur Reform der Europäischen Agrarpolitik (GAP) für eine grundlegende Neuausrichtung im Einklang mit den Klima- und Artenschutzzielen der EU zu nutzen.

Mehr lesen

Bergrechtsreform: Goldener Handschlag für Tagebaubetreiber

Gemeinsame Pressemeldung | 13.01.2021

Während der Bundestag heute Abend über die öffentlich-rechtlichen Verträge der Bundesregierung mit den Braunkohleunternehmen LEAG und RWE abstimmt, droht ein Gesetzentwurf aus dem Wirtschaftsministerium zukünftige Klimapolitik weiter zu verteuern. Die Klima-Allianz Deutschland, der Deutsche Naturschutzring e.V. (DNR), GRÜNE LIGA, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), ClientEarth, Alle Dörfer bleiben und Greenpeace warnen vor zusätzlichen Kosten für den Kohleausstieg.

Mehr lesen

Deutsche Ratspräsidentschaft bringt Europa auf den Weg, aber nicht ins Ziel

Pressemitteilung | 18.12.2020

Der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring zieht zum Ende der deutschen EU-Ratspräsidentschaft eine gemischte Bilanz. Der deutsche EU-Vorsitz konnte unter widrigen Rahmenbedingungen die Mammutaufgabe des mehrjährigen EU-Budgets zum Abschluss bringen und in einigen Bereichen - wie einer Anhebung des EU-Klimaziels - wichtige Teilerfolge erzielen. „Es ist der deutschen Ratspräsidentschaft gelungen, die EU durch die schwierige Coronakrise zu manövrieren. Das Virus wie auch die Debatten um die Rechtsstaatlichkeit haben jedoch dazu geführt, dass die Klimakrise und das Artensterben nicht mit der Dringlichkeit behandelt wurden, wie diese doppelte Krise es erfordern würde."

Mehr lesen

alle Pressemitteilungen