Menü
Dachverband der deutschen Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen
Startseite
Presse
Pressemitteilungen
Blockade des Tierschutzgesetzes muss aufgelöst werden
Pressestatement | 22.05.2024
#Tierschutz

Blockade des Tierschutzgesetzes muss aufgelöst werden

Hühner stehen hinter einem Zaun.

Berlin - Anlässlich des erneuten Aufschubs der Kabinettsentscheidung zur Novelle des Tierschutzgesetzes kommentiert DNR-Präsident Kai Niebert:

„Es ist bedauerlich, dass die Hängepartie rund um das Tierschutzgesetz weiter fortgesetzt wird. Wir erwarten von Bundeskanzler Olaf Scholz, dass er die Blockade innerhalb der Bundesregierung rasch auflöst, damit das parlamentarische Verfahren beginnen kann. Wir müssen dem Wunsch der Bürgerinnen und Bürger nach mehr Tierschutz nachkommen und dem Staatsziel Tierschutz mit einem ambitionierten Tierschutzgesetz gerecht werden. Die durch den Aufschub gewonnene Zeit ist daher für eine Nachbesserung zum Wohl von Tier, Mensch und Natur zu nutzen.“

Kontakt für Rückfragen

Lavinia Roveran

Koordinatorin für Naturschutz und Agrarpolitik

030 6781775-901

lavinia.roveran@dnr.de

Leonie Gehrke

Koordinatorin für Presse und Kommunikation

030 6781775-78

01605526852

leonie.gehrke@dnr.de

Das könnte Sie interessieren

Rubrik_Tierschutz-schwein-pixabay-animal-1867180_960_720
Gemeinsame Pressemitteilung | 17.01.2024
#Biodiversität und Naturschutz #Landwirtschaft und Gentechnik #Tierschutz

Bündnis fordert langfristige Finanzierung für Umbau der Tierhaltung

Berlin – Zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen aus Tierschutz, Umwelt- und Naturschutz fordern die Ampel-Koalition auf, die langfristige Finanzierung des dringend erforderlichen Umbaus in der landwirtschaftlichen Tierhaltung anzugehen.   „Der von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir...