Workshop

Naturschutz und die soziale Frage in marginalisierten Räumen & Strategische Optionen für die Verbände in der Post-Pandemie

Ziel dieses Workshops ist es, Wissen über die Spezifika marginalisierter Räume zu vertiefen, sich über Erfahrungen von gesellschaftlichen Akteuren in der Arbeit in diesen Regionen auszutauschen, und Strategien zu möglichen Ansätzen in diesem Kontext zu entwickeln. Auf dem Strategieworkshop kommen Vertreter*innen von Umweltverbänden, sowie Expert*innen zu Regionalentwicklung und Vertreter*innen im ländlichen Raum aktiver Institutionen zu Wort, die vorstellen, was marginalisierte Räume auszeichnet und mit welchen Ansätzen man in ihnen Engagement fördern kann. Dabei wird auch Raum für einen Austausch zu aktuellen, auch pandemiebedingten Entwicklungen sein.

[Text: BfN]

Termindetails:

Datum:  Donnerstag, 18. bis Samstag, 20. November 2021

Ort: online

Veranstalter: Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Zusammenarbeit mit BUND, BN Bayern, EURONATUR

Leitung: Andrea Strauss (BfN) Prof. Dr. Thomas Potthast (EURONATUR), Richard Mergner, Martin Geilhufe (BN Bayern)

Zielgruppe: Auf Einladung